Header

Zu viel Schwein gehabt

Transporter auf der B293 umgekippt
(PM pol) – Erheblich alkoholisiert und mit nicht angepasster Geschwindigkeit war am Sonntagabend der 33 Jahre alte Fahrer eines mit Schweinehälften beladenen Sattelzuges unterwegs und kam auf der Bundesstraße 293 bei Gölshausen von der Fahrbahn ab. Der Fahrer blieb dabei unverletzt, allerdings entsand ein Sachschaden von rund 100.000 Euro.

Nach den Feststellungen des Verkehrsunfalldienstes hatte der Lkw-Lenker zuvor im Gewerbegebiet von Gölshausen seine reguläre Wochenruhezeit eingehalten. Gegen 21.10 Uhr setzte der 33-Jährige seine Fahrt fort und bog von der Kreisstraße 3503 kommend auf die B 293 in Richtung Bretten ab. Wohl aufgrund seiner Alkoholisierung und zu schwungvollen Abbiegens schaukelte sich das Schwerfahrzeug auf und kam in der Folge nach rechts von der Fahrbahn ab. Zunächst überfuhr es die Leitplanke und blieb dann seitlich an der angrenzenden Böschung liegen.

Die folgenden Bergungsmaßnahmen unter Einsatz der Feuerwehr dauerten bis in die frühen Morgenstunden hinein an. Die Strecke zwischen Gölshausen und Bauerbach war wegen erforderlich gewordener Nassreinigung noch bis gegen 08.45 Uhr bei örtlicher Umleitung gesperrt. Ob das Schweinefleisch noch verwertet werden kann, wird erst nach der Begutachtung durch einen Veterinär entschieden werden können. Ein Alkoholtest bei dem 33 Jahre alten rumänischen Fahrer ergab einen Wert von 1,62 Promille. Er musste daher eine Blutprobe abgeben und eine Sicherheitsleistung hinterlegen. einflussung beim Golf-Fahrer …

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links