Wunderwaffe Windkraft?!

Spannende Diskussionen beim Vortrag rund um die geplanten Windkraftanlagen in Weingarten

Die Bürgerinitiative Gegenwind Kraichgau hatte zu einer Informationsveranstaltung über das Windkraftprojekt der EnBW auf dem Weingartener Heuberg in den Weingartener Löwen eingeladen. Sie hat dazu die folgende Presseerklärung geschickt:

(PM). Der Vortrag von Siegfried Vogt zeigte anschaulich auf, wie aus Wind Strom gewonnen wird und welche Lösungsansätze es gegen den Klimawandel gibt. Wie schaffen wir den Weg hin zu einer CO2-armen Energieversorgung?

Das ist wohl auch im Walzbachtal die zentrale Frage der Zukunft. Im Besonderen ging der in Weingarten lebende Diplom- Meteorologe auf die technischen Daten der auf dem Heuberg geplanten Anlagen ein.

Anhand vieler Fakten aus seiner beruflichen Erfahrung am Karlsruher KIT und vergleichbarer Projekte bewertete er die von der EnBW ausgegeben Prognosen und zeigte die Herausforderungen des geplanten Standorts auf. Auf europäischer Ebene beleuchtete er Fragen wie Netzstabilität und welche Rolle die Windkraft dabei spielt. Er machte auch Vorschläge, mit welchen alternativen Maßnahmen die Energiewende weiterentwickelt werden kann.

Das auf dem Heuberg von der EnBW geplante Projekt bewegt nach wie vor enorm die Gemüter, sowohl in Weingarten als auch in Walzbachtal. Dies konnte man der nachfolgenden, spannenden Diskussion entnehmen. Die Fragen und Sorgen drehten sich vor allen Dingen darum, was die gesamte Gesellschaft tun muss, um auf ein vernünftiges CO2-Maß herunterzukommen, ob sich die Anlagen auf dem Heuberg wirtschaftlich tragen oder wie diese finanziert und subventioniert werden, und welche Auswirkungen die geplanten Anlagen auf die Gesundheit der Anwohner und die Natur auf dem Heuberg haben werden.

Für alle diejenigen, die den Vortrag von Siegfried Vogt verpasst haben: DieVeranstaltung wird am Donnerstag, 26.08.2021 um 19:30 Uhr in der Jahnhalle in Walzbachtal wiederholt.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links