Wössingen wächst, Jöhlingen schrumpft

Dreht sich der Trend um? Bisher entwickelten sich die beiden Walzbachtaler Ortsteile demographisch unterschiedlich. Jöhlingen nahm zu, Wössingen stagnierte bestenfalls in der Einwohnerstatistik. Zum Jahresanfang berichtete Karl-Heinz Burgey erstmals anderes. Grundsätzlich hat sich die Walzbachtaler Einwohnerzahl nach einer sehr starken Fluktuation verringert von 9671 (Ende 2015) auf 9656 (Ende 2016).

Kein dramatischer Unterschied also. Drastisch wird es erst beim Blick auf die Ortsteile. Während in Wössingen die Einwohnerzahl von 3876 auf 3911 gestiegen ist, hat sie in Jöhlingen abgenommen von 5795 auf 5745 Einwohner, 50 weniger also. Eine Zahl, die auch von der Gemeindeverwaltung mit Interesse beobachtet wurde, für die sie andererseits keine Erklärung hat. Der Wössinger Anstieg hingegen ist maßgeblich zurückzuführen auf das Neubaugebiet „Bäderäcker“. Der Ausländeranteil ist gestiegen von 843 (8,7 Prozent) auf 916 (9,5 Prozent)

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links