Header

Widerworte gegen Biogas

Unabhängige Oberderdinger gegen EGO-Großprojekt
Zugestimmt hat der Oberderdinger Gemeinderat der städtebaulichen Erneuerungmaßnahme „Ortskern III“. Kern des Beschlusses ist die Erweiterung des Sanierungsgebiets um einige Grundstücke in der Flehinger Straße und der Oberen und Hinteren Gasse. Ebenso einstimmig billigte der Gemeinderat den Bauantrag zur Erweiterung einer bereits bestehenden Wohnanlage für betreutes Wohnen in Flehingen. Die Details der Planungen stellte Architektin Anja Schnell vor. Auf deren schnelle Umsetzung hoffte Ulrich Wickenheiser für den Bauträger Südbau.
In Sankt Franziskus II sollen im zweiten Bauabschnitt 23 Wohnungen realisiert werden. Das Baugesuch sei schon eingereicht.  Die Wohnungen würden um einiges größer ausfallen als die bisherigen. Bei einer Vermarktung von 50 Prozent würde die Firma mit dem Bau starten. Mit dem ersten Spatenstich rechnet Wickenheiser im Sommer 2017. Man wolle auch Überlegungen anstellen, um mehr Stellplätze auszuweisen, deren Fehlen Ortsvorsteher Klaus Hilpp moniert hatte.
Widerworte gab es hingegen aus den Reihen der Unabhängigen Bürger Oberderdingen (UBO) gegen eine Biogasanlage, die die EGO plant. Da die Anlage über den Grenzwerten von 2,3 Millionen Kubikmeter Biogas pro Jahr und einer Feuerungswärmeleitung von 2,3 Megawatt liegt bedarf es eines Bebauungsplans. Bevor darüber entschieden wird, wollte Christian Strohmenger grundsätzliche Dinge geklärt wissen. Die Landwirtschaft nutze immer mehr Flächen nicht für die Produktion von Lebensmitteln, sondern lasse Monokulturen für die Energieproduktion entstehen. So lange er nicht wisse, woher das Material für die Anlage kommt, könne er nicht zustimmen. Davon konnte ihn und seinen Fraktionskollegen Reinhard Schiek auch Karsten Heuckeroth vom bearbeitenden Ingenieurbüro Rauschmaier nicht abbringen. Der Bebauungsplan wurde mit zwei Gegenstimmen und einer Enthaltung von Neugemeinderat Julian Breitschwerdt (Grüne) verabschiedet.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links