Header

„Wenn es mal läuft“

(PM pol) – „Wenn es mal läuft“, das dachte sich wohl der Fahrer eines Müllwagens am Dienstag. Gegen 14 Uhr musste nämlich die Berufsfeuerwehr Pforzheim mit drei Fahrzeugen und 10 Kräften in die Dieselstraße ausrücken um den brennenden Papiermüll auf dem Abfallfahrzeug zu löschen. Als es aus der Müllpresse rauchte, ließ der Fahrer die Ladefläche herunter und touchierte dabei eine Straßenlaterne die so stark beschädigt wurde, dass sie schließlich entfernt werden musste. Zur ärztlichen Versorgung des Müllwagenlenkers war ein Rettungsfahrzeug ausgerückt, das zu guter Letzt noch am Müllfahrzeug hängenblieb, am Lastwagen den Außenspiegel und am eigenen die Beifahrerseite beschädigte. So waren die Bilanz des Vorfalls: ein verletzter Lastwagenfahrer, bei dem eine Rauchgasintoxikation vermutet wurde, eine kaputte Straßenlaterne, jeweils ein beschädigtes Müll- und Rettungsfahrzeug und ein zerstörter Fahrbahnbelag, der erneuert werden muss. Der Schaden wird daher auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Der Müll wurde von der Entsorgungsfirma selbst beseitigt, während die Reinigung der Fahrbahn von einer Spezialfirma übernommen werden musste. Als Brandursache vermuten die Beamten des Polizeireviers Pforzheim Süd nicht ordnungsgemäß entsorgten Müll. Offensichtlich befanden sich Treibgasdosen im Altpapier, die sich entzündeten. Löuft

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links