Header

Weihnachtsmarktalternative auch abgesagt

Keine Stimmung auf dem Wössinger Rathausplatz

Der diesjährige traditionelle Walzbachtaler Weihnachtsmarkt wurde von Bürgermeister Timur Özcan schon am 17. August abgesagt. Ein Walzbachtaler Adventswochenende sollte wenigstens ein klein wenig Ersatz auf dem weitläufigen Rathausplatz bringen. Auch daraus wird nichts.

Timur Özcan hat auch hier die Notbremse gezogen. In einem Schreiben an die Teilnehmer bedauert er, dass auch diese Alternative keine Chance hat. Leider habe sich die Lage schon kurz nach einer gemeinsamen Besprechung erneut verschärft. Er sehe sich inzwischen einer anderen Ausgangsposition gegenüber durch die von der Landesregierung Baden-Württemberg ausgerufenen Pandemiestufe 3.

Das Landratsamt Karlsruhe habe überdies weitere Verschärfungen für den gesamten Landkreis verfügt. „Die Zahl der Infektionen steigt täglich, bedauerlicherweise auch in Walzbachtal. Laut Pressemeldungen ist mit weiteren deutlichen Einschränkungen im Laufe der Woche zu rechnen“, schreibt der Bürgermeister. Diese neue Lage mache es nicht möglich, unter den strengen Vorschriften der Landesregierung die Walzbachtaler Adventswochenenden wie besprochen durchzuführen. Die Gesundheit aller Mitwirkenden und Besucher liege ihm am Herzen. Diese möchte die Gemeindeverwaltung auf keinen Fall gefährden.

Vorausgesetzt, dass Veranstaltungen überhaupt erlaubt bleiben, wäre die Planung mit einem enormen Aufwand und – trotz aller Vorsicht- einem hohen Risiko für alle Beteiligten verbunden gewesen. Auch hätten schon einige der Ausstellerinnen und Aussteller ihre Bereitschaft zur Teilnahme zurückgezogen.

Özcans Entscheidung wird untermauert durch die Statistik des Karlsruher Gesundheitsamtes. Die Zahl der Infizierten steigt in allen Gemeinden der Region drastisch an. Noch am 19. Oktober war beispielsweise Walzbachtal fast Fall-los. Seither steigen die Zahlen täglich an und haben heute 15 Fälle erreicht, so viel wie während der Krise im Seniorenzentrum Losenberg. Ähnlich ist die Entwicklung in Gondelsheim (7 Fälle), Bretten (59 Fälle) oder Pfinztal (15 Fälle).

Trackback von deiner Website.

Kommentare (2)

  • Avatar

    Harald Kann

    |

    Als Antwort auf: Weihnachtsmarktalternative auch abgesagt
    Alles wird verboten. Lasst den Virus freilaufen, umso schneller haben wir das hinter uns. Andernfalls geht das noch zig Jahr so weiter. Soll ich meine restlichen 20 Jahr zu Hause sitzen und mich langweilen? Nein. Ich möchte noch was unternehmen und Spaß haben. Und wenn es mich dann halt doch erwischt, was soll’s. Shit happens

    Reply

  • Avatar

    Gondelsheimer

    |

    @Herr Kann, Sie können sicher für sich selbst sprechen und handeln. Vergessen Sie aber bitte nicht, dass das an beiden Spektren des Altersspektrums nicht immer der Fall ist. Ich hoffe Sie finden auch ohne den Markt und jenseits von https://www.virtueller-weihnachtsmarkt.de Unterhaltung!

    Gondelsheimer

    Reply

Kommentieren

Home Footer Links