„Was tun gegen den Klimawandel ?“

Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl 2021

Der Termin für die Bundestagswahl am 26. September kommt näher und mit ihr wächst die Zahl der Veranstaltungen, mit denen Parteien und Gruppierungen über die Positionen der zur Wahl antretenden Kandidaten informieren wollen. Parteiunabhängig haben sich zu einer solchen Veranstaltung in Bretten der NABU, Ortsgruppe Bretten und der Initiativkreis Energie Kraichgau zusammengeschlossen. Sie laden für Dienstag, den 14. September um 19 Uhr ins Hallensportzentrum ‚Im Grüner‘ zu einer Diskussion ein mit den Direktkandidaten des Wahlkreises Karlsruhe

      Nicolas Zippelius (CDU)

      Patrick Diebold (SPD)

      Jörg Rupp (Die Linke)

      Sebastian Grässer (Bündnis 90 / Die Grünen)

      Hans-Günther Lohr (FDP)

      *)

      Einführung und Moderation: Dr. Volker Behrens

Die Podiumsdiskussion auch wird in youtube live übertragen und kann dort im Nachhinein angeschaut werden.   Der Zugangslink wird auf www.energie-kraichgau.de einige Tage vor dem 14.9. eingestellt.

Ebenfalls einige Tage vor der Podiumsdiskussion werden die aktuellen Rahmenbedingungen für die Besucher des Hallensportzentrums im Bezug auf die Corona-Vorschriften dort eingestellt. Die Veranstalter gehen davon aus, dass dies folgende sein werden:

  * 3G: geimpft, genesen oder getestet (nicht älter als 24 h). Nachweise hierüber sind mitzubringen.

  * Registrierung der Besucher – per LUCA-App oder schriftlich

  * Tragen einer medizinischen Maske, Beachten von Abstand und Hygienevorschriften

*) zur Info: der Direktkandidat der AfD wurde nicht eingeladen. Dies ist darin begründet, dass die AfD einen Zusammenhang zwischen Klimawandel und menschlichem Handeln/dem Freisetzen von CO2 nicht sieht und entsprechend alle bisher getroffenen sowie geplanten Klimaschutzmaßnahmen ablehnt. Gefordert wird auch der Austritt aus dem Pariser Klimaabkommen. (Programm der AfD für die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag, S. 175)

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links