Header

Walzbachtaler Zahlen steigen

Gesundheitsamt berichtet unterschiedliche Werte für die Region / (Update 10. Januar: Walzbachtal mit kreisweit höchsten Zahlen)

Ergänzung zum gestrigen Bericht: Die heutige Meldung des Gesundheitsamtes Karlsruhe schiebt Walzbachtal auf den Spitzenplatz der kreisweit gemeldeten Corona-Infektionen.

Das Robert-Koch-Institut bereitet die Bevölkerung mit Pressemeldungen darauf vor, dass nach den Weihnachts- und den Feiertagen zum Jahreswechsel die Nachmeldungen und wieder verstärkt aufgenommenen Corona-Tests für ein starkes Steigen der Fallzahlen sorgen werden. Im Gegensatz dazu meldet das Karlsruher Gesundheitsamt zunächst mal eher das Gegenteil. Gestern war die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis erstmals seit längerer Zeit wieder unter die 100er-Grenze gesunken.

Walzbachtal macht da nicht mit. Noch am 5. Januar standen 14 Infizierte zu Buche. Zwei Tage später hatte sich das auf 29 Fälle verdoppelt. Heute lautet diese Zahl 43, also mehr als eine Verdreifachung. In den Nachbarorten weist die Statistik eher eine gegenteilige Entwicklung aus. In Bretten hat sich die Fallzahl im gleichen Zeitraum von 73 auf 60 verringert, in Weingarten von 23 auf 17, in Gondelsheim von 23 auf 8. Nur in Pfinztal gibt es eine Parallele von 21 Fällen am 5. Januar auf 46 heute.

Diese Zahlen werden im Walzbachtaler Rathaus wahrgenommen, aber etwas anders interpretiert. Über die Sozialen Medien erreichten Timur Özcan besorgte Fragen, wieso in Walzbachtal die Infektionszahlen so rasch angestiegen seien. Auf eine entsprechende NadR-Nachfrage mochte der Bürgermeister einen Hotspot nicht bestätigen. Die Steigerung sei vielmehr auf die Feiertage zurückzuführen: „Es wurden ja über die Feiertage keine Tests durchgeführt. Diese wurden nun nachträglich eingepflegt und sorgten für einen Anstieg. Das war lediglich eine Verzögerung und somit „auf einen Schlag“.“

Trackback von deiner Website.

Kommentare (1)

  • Avatar

    Klein

    |

    Als Antwort auf: Walzbachtaler Zahlen steigen
    Mich wundert es keinesfalls!Wenn man sieht wie manche Menschen sich zum Beispiel beim Einkauf verhalten….unfassbar.Sagt man was,läuft man Gefahr dumm angemacht zu werden. Muss man in die Schnee-Hotspots wo man sich nicht so gut aus dem Weg gehen kann? Walzbachtal hat viel Platz und schöne Waldwege. Da kann man wunderbar an der Luft sein ohne sich zu nah zu kommen. Eigenverantwortung für manche Menschen leider ein Fremdwort.

    Reply

Kommentieren

Home Footer Links