Header

Walzbachtal macht dicht

Ab Dienstag  Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen geschlossen / Besucherverkehr in Rathaus eingeschränkt

(PM/NadR) Außergewöhnliche Umstände erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Nach diesem Motto reagiert die Gemeindeverwaltung am Freitagnachmittag um 16:21 Uhr (!) mit der folgenden Pressemeldung:

Nach Anordnung des Kultusministeriums sind alle Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen in Walzbachtal ab Dienstag, den 17.03.2020 bis zum Ende der Osterferien geschlossen.

Für jüngere Kinder und Kinder von Beschäftigten in kritischen Infrastrukturen sollen Notfallbetreuungen sichergestellt werden, heißt es in der von Timur Özcan unterzeichneten Pressemeldung. Um Informationen zu den Kriterien für eine Notfallbetreuung sollen sich Betroffene an die Veröffentlichungen des Kultusministeriums wenden.

In den vergangenen Wochen beschäftigte sich der Verwaltungsstab der Gemeinde Walzbachtal mit den Auswirkungen des Corona-Virus. Aufgrund mehrerer Corona-Fälle in Baden-Württemberg, im Landkreis Karlsruhe und der Anordnung des Kultusministeriums zur Schließung der Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen, haben wir uns in Anbetracht der dynamischen Lageentwicklung dazu entschlossen,  das Rathaus in Wössingen, die Verwaltungsstelle in Jöhlingen, die Büchereien, die Feuerwehrhäuser und das Jugendzentrum ab Dienstag, den 17.03.2020 vorsorglich für den Besucherverkehr zu schließen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung sind nur noch telefonisch oder per Mail erreichbar. Die Gemeindeverwaltung ist erreichbar unter der 07203 88-0. Die Kontaktdaten der einzelnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind der Homepage www.walzbachtal.de zu finden. Für die telefonische Erreichbarkeit gelten weiterhin die allgemeinen Sprechzeiten. Es wird grundsätzlich darum gebeten nicht dringende Angelegenheiten auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.

Zum Schutz der älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger Walzbachtals gibt es ab Montag, den 16.03.2020 auch keine Besuche bei Altersjubilaren durch Bürgermeister Özcan. Er gratuliert Ihnen gerne telefonisch. Die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr wird durch Anweisungen des Kommandanten auf-rechterhalten. Kommunale Veranstaltungen bis auf weiteres abgesagt

Im Zuge der aktuellen Lage haben wir uns dazu entschlossen alle kommunalen Veranstaltungen bis zum 31.03.2020 abzusagen:

–              Walzbachtaler Abend 13.03.2020

–              Blutspenderehrung 19.03.2020

–              Jugendforum 20.03.2020

–              Gemarkungsputz 28.03.2020

Hierbei handelt es sich um eine präventive Maßnahme. Wann die ausgefallenen Veranstaltungen nachgeholt werden können steht noch nicht fest. In den gemeindeeigenen Räumlichkeiten (Hallen, Schulen, Kindergärten, Feuerwehrhäuser etc.) sind bis auf weiteres keine Veranstaltungen oder Versammlungen gestattet.

Handlungsempfehlung für Veranstalter

Vom Gesundheitsamt gibt es bislang keine offizielle Anordnung, Veranstaltungen abzusagen.  Wir empfehlen den Vereinen und Veranstaltern dennoch, die Notwendigkeit der Durchführung von Festen und größeren Zusammenkünften jeglicher Art zu überdenken, unabhängig von der Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Wir empfehlen die Risikoeinschätzung und Handlungsempfehlung des Robert-Koch-Instituts für Großveranstaltungen zu beachten (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html).

Wir bitten um Beachtung und Ihr Verständnis.

Timur Özcan

Bürgermeister

Trackback von deiner Website.

Kommentare (7)

  • Avatar

    Madro

    |

    Als Antwort auf: Walzbachtal macht dicht
    Vielleicht wäre es in der aktuellen Situation hilfreich eine Art Plattform für Nachbarschaftshilfe zu organisieren! Es gibt bestimmt Menschen, die in der aktuellen Situation zu nahen menschlichen Kontakt möglichst meiden sollten, denen müsste doch geholfen werden! Was meint Ihr?

    Reply

    • Avatar

      Fant

      |

      Als Antwort auf: Walzbachtal macht dicht Als Antwort auf: Madro
      Gute Idee!

      Reply

      • Avatar

        Waidelich Arnd

        |

        Die gute Idee bräuchte jetzt aber noch eine Idee, wie man sie umsetzt. Von alleine funktioniert das nicht. Es bräuchte einen organisatorischen Rahmen. Gibt es dafür nicht schon die Nachbarschaftshilfe Walzbachtal? Unter diesem Link gibt es dazu schon einige Informationen: http://www.ckv-wö.de/nachbarschaftshilfe.html

        Reply

  • Avatar

    Harry

    |

    Als Antwort auf: Walzbachtal macht dicht
    Wenn das Rathaus, Bücherei etc.für den geringen Publikumsverkehr geschlossen wird und im Gegenzug sieht man die dichtgedrängte Schlange vor dem Eiscafe, die Autos kreuz und quer auf dem Gehweg und der Fahrbahn, dann kann doch in Walzbachtal alles nicht so schlimm sein. Oder ???

    Reply

  • Avatar

    Anonymous

    |

    Als Antwort auf: Walzbachtal macht dicht
    Könnte man tatsächlich denken, wenn man sieht, wie alle Kinder nun zusammen auf der Straße spielen. So haben die Schließungen der Schulen und der Kitas sicherlich viel Sinn. Dank dieser Dummheit steuern wir mit Vollgas auf eine Ausgangssperre zu.

    Reply

  • Avatar

    Anonymous

    |

    Hey zusammen, ich würde sehr gerne für meine Nachbarn mit einkaufen, setze mich mit sehr wenig Lymphknoten täglich dem Einkauf aus…aber wie? Zwei Stück Seife bekomme ich aktuell und kann nicht mal die eigenen drei Parteien im Haus versorgen…Dabei zwei Rentner, einer davon Ü 80, ab 18.00 Uhr bekommen die Kinder auch nix mehr, das sie brauchen… wie könnte ich denn da Hilfe leisten, für Menschen, wo es wirklich angebracht wäre, wenn ich das zuhause noch nicht mal hin kriege? Ich würde das sehr gerne tun, weiß aktuell aber leider nicht, wie das gehen soll..

    Reply

  • Avatar

    Lars

    |

    Ich kann die Sorglosigkeit mancher Mitbürger nicht nachvollziehen. Ja, nicht jeder stirbt…Aber: Unsere gesamte Wirtschaftsleistung wird innerhalb von ein paar Tage aus Tempo 180 wie gegen eine Betonwand absichtlich abgebremst, mit finanziellen Folgen für JEDEN von uns. Das Thema Kurzarbeit wird große Teile der arbeitenden Bevölkerung treffen. Und das, um den exponentiellen Anstieg der Fallzahlen zu bremsen. Alle, die jetzt nicht mal für 2-3 Wochen (wenns reicht) auf Verwandtschaftsbesuche, Kinder zusammen spielen lasse etc verzichten können, tragen eine Mitschuld an der Vergrößerung der wirtschaftlichen Verluste, die uns treffen. wenns schon nicht die Gesundheit, dann ist vielleicht der eigene Geldbeutel Motivation genug.

    Reply

Kommentieren

Home Footer Links