Header

Überhitztes Wärmebad

Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungsdiensten und Polizei an der Rechbergklinik
(PM pol)Ein überhitztes Wärmebad führte am Sonntag, um 22.30 Uhr, in Bretten zu einem Großeinsatz der Freiwilligen Feuerwehr, der Rettungsdienste und der Polizei. Ein Arzt hatte im zweiten Obergeschoß der Rechbergklinik Schmorgeruch wahrgenommen und die Feuerwehr verständigt. Vorsorglich rückten die Feuerwehr mit 55 Feuerwehrleuten und zwölf Fahrzeugen und der Rettungsdienst mit 20 Angehörigen und acht Fahrzeugen sowie die Polizei zum Krankenhaus aus. Zum Glück musste die Feuerwehr nur das Wärmebad fachgerecht kühlen, ein Brand konnte nicht festgestellt werden. Im betroffenen zweiten Obergeschoß sind derzeit auch keine Patienten untergebracht. Eine konkrete Gefahr für Patienten oder Personal der Klinik bestand zu keinem Zeitpunkt.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links