Header

Tod unterm Auto

Reparaturversuch endete für einen Dürrenbüchiger tragisch / Erst Stunden nach dem Tod gefunden
Der Reparatur seines eigenen Autos fiel ein 58-jähriger Dürrenbüchiger zum Opfer. Wie das Karlsruher Polizeipräsidium berichtet, hatte er am Freitagnachmittag versucht, in der Fahrzeughalle seines landwirtschaftlichen Anwesens ein Auto zu reparieren. Der Versuch endete tödlich. Nach Ermittlungen der Polizei hatte er sein Auto wohl mit Hilfe eines Traktors angehoben und sich auf der sicheren Seite gewähnt. Durch eine Verkettung unglücklicher Umstände senkte sich das Auto jedoch ab und klemmte das Opfer ein. Der Mann zog sich dabei tödliche Verletzungen zu. Er wurde erst viele Stunden später am Samstagmorgen aufgefunden.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links