Header

Ständchen als Platzkonzert

Wössinger Musikverein gratuliert seinen Jubilaren musikalisch

Mit Konzerten ist es derzeit eher mau. Corona hat seit Monaten einen Riegel davorgeschoben. Selbst die Probentermine fielen flach. Allmählich gibt es aber die ersten zaghaften Versuche zur Wiederbelebung. Seit August probt der Wössinger Musikverein wieder und hat Unterschlupf gefunden beim Obst- und Gartenbauverein. An Konzerte sei aber im Moment nicht zu denken, sagt Dirigent Jürgen Knam.

In Wössingen probiert es der Musikverein derweil im kleinen Rahmen mit Ständchen. Erst vor kurzem ein Kurzauftritt für Methusalem Adam Schmalz. Der 85-Jährige reihte sich heute Morgen selbst als Aktiver ein bei einem zweiten Ständchen.

Ständchen des Musikvereins zum 50. Geburtstag von Nicole Fahrer

In der Wössinger Burgstraße wurden die Anwohner zur Gottesdienstzeit mit einer besonderen Überraschung geweckt. Der Musikverein trat zum Ständchen zum 50. Geburtstag für Nicole Fahrer an. In Doppelfunktion, denn Mutter Brigitte hatte erst zwei Tage zuvor ihren 80. gefeiert. In Corona-Zeiten ein außergewöhnliches Platzkonzert.

Dirigent Jürgen Knam hatte eine abwechslungsreiches Programm für den rund halbstündigen Auftritt der zwanzig Musiker zusammengebastelt. Rock wechselte sich ab mit Polka. Selbstverständlich das übliche Geburtstagsständchen als Medley der schönsten Geburtstagslieder vorneweg gefolgt von „Wir Musikanten“, „Gabriellas Song“, „Unser böhmischer Traum“, „Highland Cathedral“  und einer 80er KulTour. Den Abschluss machte „Don`t stop me now“ von Queen.

Gut gemacht – Dank an den Dirigenten

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links