Header

Shuttle fährt

Am gestrigen 1. August schloss der Wössinger Edeka seine Pforten. Um einen Versorgungsnotstand zu vermeiden, hat sich die Gemeinde Walzbachtal um eine Übergangslösung mit dem Nachfolger bemüht. Die Firma REWE, die genau gegenüber dem jetzigen Edeka-Standort Mitte nächsten Jahres einen Standort mit Vollversorgung eröffnen will, hat dafür einen online-Service aber auch einen sogenannten Shuttle-Service eingerichtet. Kostenlos holt ein Bus jeden Tag zwei Mal an vier Standorten in Wössingen und in Jöhlingen die potentiellen Einkäufer ab und bringt sie in den REWE-Markt nach Weingarten und zwei Stunden später wieder zurück. Den Stapellauf dieses Services absolvierte gestern Morgen Bürgermeister Karl-Heinz Burgey zusammen mit der neuen Pressesprecherin Tina Höfer. In ihrem Gefolge der Seniorenbeiratsvorsit-zende Dieter Bühler, die Sprecherin der Nachbarschaftshilfe Helene Heimberger-Schäfer und mit Bezirksmanager Marco Wagner und Marktmanager Andreas Summer selbstverständlich zwei REWE-Vertreter. Die Hauptpersonen hingegen machten sich zumindest in Wössingen etwas rar. An der ersten Anlaufstation bei der Wössinger Grundschule warteten die lediglich Annemarie Schmidt und Charlotte Konrad, die von Dieter Bühler auf den Service hingewiesen worden waren. Beide wohnen im Wössinger Seniorenzentrum im „Kronengarten“ und hatten bisher die Fahr-Dienste des Seniorenbeiratsvorsitzenden zum Edeka in Anspruch genommen. Beide zeigten sich mehr als erleichtert und begrüßten diese Ersatzlösung: „Da fahren wir bestimmt regelmäßig mit“, meinte Charlotte Konrad. Karl-Heinz Burgey, der als leiden-schaftlicher Kaffeetrinker bekannt ist, nahm diesen Service sicher nicht deshalb in Anspruch, weil jeder Fahrgast vom Fahrer einen Gutschein für einen kostenlosen Kaffee im Weingartener REWE-Markt erhält. Er freute sich nicht minder, dass der Service aufgenommen wird. Die geringe Resonanz am ersten Tag (an der zweiten Station am Wössinger Ortsausgang wartete lediglich die Gemeinderäten Beate Müller) irritierte ihn nicht. Die Bürger würden am Anfang sicher etwas skeptisch reagieren. Der Bürgermeister zeigte sich aber zuver-sichtlich, „dass sich das über kurz oder lang einspielen wird“. Die Fahrten finden regelmäßig werk-tags statt Start in Wössingen bei der Grundschule 09:00 Uhr 13:30 Uhr samstags 11:00 Uhr Zwei Minuten später in Wössingen Einmündung Durlacher Allee In Jöhlingen am Hirtenbrunnen um 09:08 Uhr, 13:38 Uhr und samstags 11:08 Uhr. Zwei Minute später jeweils am Jöhlinger Kirchplatz

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links