Schlägerei auf dem Fußballplatz

Fußballbegegnung in der Kreisliga endet im Tumult
Aufsehenerregende Szenen und Aggressionen auf und rund um den Fußball gibt es nicht nur in den großen Stadien. Auch vor den kleinen Plätzen und selbst vor den Spielen der allerkleinsten Fußballer macht das nicht Halt. So manches Bambini-Spiel wurde schon mit wüsten Schlägereien unter den Eltern beendet. Zu Ähnlichem kam es am Sonntag in Karlsruhe. Dazu liegt uns die folgende Polizeimeldung vor:

(PM pol) Im Zuge der Fußballbegegnung in der Kreisliga zwischen der Karlsruher Sportvereinigung Germania 1887 e. V. und dem Fußballverein Sulzbach e. V. kam es am Sonntagnachmittag zum Tumult auf dem Spielfeld in Karlsruhe. Nach einer Schiedsrichterentscheidung beleidigten mehrere Zuschauer die Spieler – kurz darauf kam es zwischen den Spielern zu tätlichen Auseinandersetzungen. Mehrere Zuschauer rannten daraufhin auf das Spielfeld. Ein 27-jähriger Fußballer der Karlsruher Germania erhielt einen Schlag gegen den Kopf und verlor kurzfristig das Bewußtsein – er mußte umgehend in eine Karlsruher Klinik eingeliefert werden. Wer den Spieler derart geschlagen hatte, konnte bislang nicht eindeutig geklärt werden. Darüber hinaus trugen mehrere Spieler und Zuschauer leichte Verletzungen davon. Aufgrund der Tumulte auf dem Spielfeld brach der Schiedsrichter die Fußballbegegnung in der 88. Spielminute ab. Die Karlsruher Polizei hatte zur Schlichtung der Auseinandersetzung insgesamt zwölf Kräfte im Einsatz. Beamte des Polizeireviers Karlsruhe-Marktplatz haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten um weitere Zeugenhinweise unter (0721) 666-3311.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links