Header

Schildkröten weg

Entsetzen über tierischen Diebstahl im Attental groß

Fast wie Familienmitglieder waren zwei griechische Landschildkröten für Norbert und Martina Foitzik. Chloe und Alexis waren immerhin schon 14 Jahre im Haushalt der Jöhlinger Familie. In einem Vorgarten im Fliederweg hatten die beiden ein kleines Gehege aufgebaut. Das steht jetzt leer.

„Testudo Hermanni“, wie die Spezies in der wissenschaftlichen Begriffswelt heißt, hat sich nicht von allein davon gemacht. Dessen sind sich Norbert und Martin Foitzik sicher. „Geklaut“ ist sie, sind sich die beiden mit ihrer Tochter Elena einig. Sie hat alles in Bewegung gesetzt, hat mit Hinweisschilder am Vorgarten darauf aufmerksam gemacht und auch eine Diebstahlsmeldung bei der Polizei eingereicht. Alles bisher vergeblich und die Hoffnung, dass sich daran noch etwas ändert, geht bei der „Schildkrötenfamilie“ gegen Null. Sie bittet aber dennoch weiter um Hinweise auf den Verbleib der Vermissten.

Norbert und Martina Foitzik am Gehege ihrer beiden gestohlenen griechischen Landschildkröten im Fliederweg in Jöhlingen

Das Entsetzen über den Diebstahl ist nicht nur bei den „Hinterbliebenen“ groß. Auch die gesamte Nachbarschaft sei geschockt gewesen, berichtet das Trio. Schließlich war die Schildkröte fast im ganzen „Attental“ – übrigens 2004 dort bei einer Züchterin auf die Welt gekommen – bekannt und besonders bei den Kindern beliebt. Immer wieder machten die Kleinen bei Spaziergängen mit den Mamas vor dem Vorgarten halt und bestaunten die beiden langsamen Krabbeltiere.

Der eigentliche Besitzer – Sohn Maximilian – weiß vom Verschwinden der Schildkröten noch gar nichts. Der 25-Jährige absolviert nämlich seit einigen Wochen ein Praktikum beim FDP-Bundestagsabgeordneten Christian Jung im Berliner Bundestag. Nur wegen ihm war die Schildkröte angeschafft worden. „Da er praktisch gegen alle Säugetiere allergisch ist, konnten wir nur Frosch, Fisch, Schlange oder Schildkröte als Haustier aussuchen“, berichten die Eltern. Der Jurastudent hing besonders an Alexis und Chloe und weiß von ihrem Schicksal noch nichts. Diese Meldung abzugeben haben die Eltern noch nicht gewagt.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links