Header

Raus aus der Isolation

Oberderdinger Bürgermeisterstellvertreter und Ortsvorsteher im Haus Edelberg
Alle Jahre wieder kommt nicht nur das Christuskind, sondern auch Uli Lange ins Seniorenzentrum Haus Edelberg nach Oberderdingen, um den Bewohnern im Rahmen seines Festivals der guten Taten mit einem Weihnachtspäckchen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Am gestrigen Dienstag musste sich der Brettener Initiator leider krankheitsbedingt entschuldigen, die Geschenke lagen aber trotzdem bereit.

Ralf Girock, seit drei Jahren Leiter der Einrichtung, begrüßte dankbar alle Anwesenden, die an diesem Morgen erschienen waren, um Uli Langes schöne Tradition zu pflegen: „Es ist uns Mitarbeitern hier im Haus ein großes Anliegen, unseren Bewohnern das Gefühl zu vermitteln, dass sie nicht vergessen, sondern noch immer Teil der Gemeinde sind. Wir möchten keinen Eindruck von Isolation entstehen lassen.“ Und weiter berichtete Girock, dass die Adventszeit für viele der Bewohner eine sehr melancholische Zeit sei. Entweder gäbe es oft keine Angehörigen mehr, oder sie können einfach nicht da sein. Um der Traurigkeit entgegen zu wirken, wird im Haus ein familiäres Miteinander großgeschrieben. Gemeinsame Aktivitäten und unterhaltsame Programme bieten den Senioren gern angenommene Abwechslung in ihrem Alltag.

So löste auch diese gelungene Überraschung freudige Gesichter aus, wie Brigitte Harms-Janssen im Anschluss glücklich bemerkte. „Es ist eine sehr schöne Erfahrung für mich gewesen!“ Zusammen mit Hardy Stoll vertrat sie zum ersten Mal bei dieser Aktion den leider ebenfalls verhinderten Bürgermeister Thomas Nowitzki.

Brigitte Harms-Janssen: "Eine sehr schöne Erfahrung für mich."

Brigitte Harms-Janssen: „Eine sehr schöne Erfahrung für mich



Musikalisch trugen Lothar Siefert und Willi Krimmel als „Seniores“ zur guten Stimmung an diesem Vormittag bei. Bei den Klängen altbekannter Weihnachtslieder stimmten neben den Ortsvorstehern Oskar Combe (Großvillars), Manfred Sauter (ehemalig in Flehingen und Träger der Bürgermedaille) und Klaus Hilpp (Flehingen) auch viele Heimbewohner in den Gesang mit ein. Einige unter ihnen waren dabei textsicherer als die Musiker und wussten hier und da noch einen weiteren Vers. Franz Dickemann, der seit 61 Jahren leidenschaftlich gerne singt, wird von seinen Mitbewohnern gar als „Mann mit der goldenen Stimme“ bezeichnet. Wolfgang Glöckler, seit vielen Jahren ehrenamtlich im Seniorenzentrum engagiert und ebenfalls bei der Päckchenaktion im Einsatz, bestätigte die Freude an der Musik unter den Bewohnern. So lädt er einmal im Monat zu einem Abend mit deutschen Volksliedern und alten Schlagern ein.

Der Flehinger Ortsvorsteher Klaus Hilpp teilte aus Der Flehinger Ortsvorsteher Klaus Hilpp teilte aus

Als nach den letzten Strophen die Geschenke verteilt wurden, gab es zwischen Dankbarkeit und lachenden Gesichtern auch Tränen der Rührung über diese freundliche Zuwendung. Maria Izsak, Jahrgang 1932 und schon viele Jahre dort lebend, berichtete, dass so eine liebevolle Geste nicht selbstverständlich für sie sei und freute sich über Hautcreme, Duschgel und Shampoo.

Päckchenaktion im Seniorenzentrum Haus Edelberg Oberderdingen

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links