Header

Raiffeisen soll gehen

Belastung der Wössinger Falltor-Kreuzung durch Abbruch der Lagerhalle befürchtet

Die Lagerhalle der Raiffeisengenossenschaft war über Jahrzehnte hinweg eine Wössinger Institution. Jetzt soll sie abgerissen werden. Sie soll dem Neubau eines Mehrfamilienhauses mit neun Wohnungen und Tiefgarage weichen. Der Eigentümer Volksbank plant damit ein komplettes Revirement seines insgesamt 3018 Quadratmeter großen Grundstücks. Im Bankgebäude selbst sollen die ehemaligen Büros in den oberen Stockwerken in Wohnungen umgewandelt werden.

Eine entsprechende Bauvoranfrage hat die Volksbank eingereicht. Zwei Gegenstimmen und vier Enthaltungen signalisierten allerdings, dass das mächtige, neue Gebäude nicht nur Befürworter im Gemeinderat hat. Bedenken galten nicht nur der Kubatur und der Beschattung von Nachbargrundstücken. Werner Schön (FDP) sah die Ausrichtung des Baukörpers problematisch. Auf keinen Fall dürften durch den Bau der Tiefgarage Grundwasserabsenkungen entstehen, wurde mehrfach gemahnt.

Silke Meyer (SPD) sorgte sich um die Abführung der Abgase aus der Tiefgarage. Sie dürften auf keinen Fall in die Nachbargrundstücke geblasen werden. Andrea Zipf (Grüne) hätte sich bei einem Vorhaben dieser Größenordnung schon bei der Bauvoranfrage detailliertere Informationen gewünscht.

Nach einem weiteren, in der unmittelbaren Nachbarschaft schon genehmigten, großen Bauvorhaben, wird auch dieses viel ruhenden und fließenden Verkehr in die enge Rappenstraße und Probleme mit den Stellplätzen bringen, befürchtete Tino Villano (CDU). Dadurch würden die Probleme auf der bisher schon als gefährlich geltenden Kreuzung von Wössinger und Rappenstraße weiter zunehmen. Er forderte die Einrichtung eines Kreisels und eines Zebrastreifens, insbesondere für die vielen Kinder die diese Kreuzung auf ihrem Weg zur Schule und zur Stadtbahnhaltestelle Ost nutzen. Bürgermeister Timur Özcan schlug vor, dieses Problem im nächsten Mobilitätsforum zu thematisieren.

Trackback von deiner Website.

Kommentare (2)

  • Avatar

    Steffi

    |

    Als Antwort auf: Raiffeisen soll gehen
    .
    …eine Tiefgarage die unter dem dortigen Wössinger Grundwasserspiegel (Kanal „Wegle“ Walzbach Bruchstraße/Kelterstraße/Wössinger Straße) liegt, zusätzlich bei jedem Starkregen volläuft ? Feuerwehr Pumpen richten. Die Eigentümer der Häuser „Wössinger Straße“ haben diesbezüglich (feuchte Keller/Wasser) ja Erfahrungen gemacht können diese dann ja weitergeben…

    Reply

  • Avatar

    Steffi

    |

    Als Antwort auf: Raiffeisen soll gehen
    ….Einrichtung eines Kreisels. Wo kommen die ab 250.000 Euro benötigten Gelder her ? Da müsste doch das dortige marode Wassersystem im Untergrund erneuert werden ? FDP forderte dies schon länger….. Man schaffte es nicht mal ein Bügel beim Fußweg aus dem Bürgergarten anzubringen, dort „pfeiffen“ die Kinder mit Fahrrädern raus und rein, trotz „Meldungen“ tut sich nix….Ja der Spruch kommt: muss da erst was passieren?

    Reply

Kommentieren

Home Footer Links