Header

Polizei geht

Posten in Wössingen wird geschlossen

Es gab in den vergangenen Wochen Spekulationen, der Walzbachtaler Polizeiposten in der Wössinger Straße 104 werde geschlossen. Jetzt ist es offiziell. Das Polizeipräsidium Karlsruhe teilte der Gemeindeverwaltung mit, dass das Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg, worunter auch der Bereich Öffentliche Sicherheit und Ordnung einschließlich der Polizei fällt, den Walzbachtaler Polizeiposten schließen wird.

Begründet wird die geplante Schließung unter anderem damit, dass der Polizeiposten Walzbachtal bereits seit einiger Zeit nur noch mit dem Leiter der Postens, Polizeioberkommissar Klaus Müller, besetzt ist. Dadurch seien Einsatz- und Präsenzzeiten eingeschränkt und auch die Eigensicherung des Beamten durch eine/n Kollegen/Kollegin könne nicht stattfinden. Die Besetzung durch eine weitere Person wird vom Polizeipräsidiums Karlsruhe abgelehnt.

Die Gemeinde Walzbachtal wurde gebeten, dieser Maßnahme zuzustimmen. Der Gemeinderat wird am kommenden Montag in seiner Sitzung in der Böhnlichhalle darüber beraten. Bürgermeister Timur Özcan hat dem Gemeinderat dazu diese beiden Beschlussvorschläge unterbreitet:

a) Der Gemeinderat stimmt einer Schließung des Polizeipostens Walzbachtal zu

b) Der Gemeinderat stimmt einer Schließung des Polizeipostens Walzbachtal nicht zu.

Bernhard Brenner, Leiter des Polizeireviers Bretten, wird die undankbare Aufgabe zufallen, den Beschluss dem Gemeinderat gegenüber erläutern  und verteidigen zu müssen.

Trackback von deiner Website.

Kommentare (2)

  • Avatar

    Nachbar

    |

    Als Antwort auf: Polizei geht
    Wer entgegen jeder Vorbildfunktion immer mitten auf der Kreuzung parkt, muss auch nicht in Wössingen bleiben. (Siehe Foto) Wer rückwärts, in die mit Polizei gekennzeichnete Parkbucht, einparkt, wäre genauso schnell im Einsatz. In der Gemeinde braucht sich bei dem Vorbild aber keiner wundern, dass die Mitbürger das abgeschaut haben. Ab jetzt werden alle anderen wohl besser parken! 🙂

    Reply

  • Avatar

    Ein Walzbachtaler

    |

    Als Antwort auf: Polizei geht
    Immer wenn man den Freund und Helfer aus Wössingen gebraucht hätte waren sie nicht da. Ermittlungen wegen versuchtem Einbruch oder Hausfriedensbruch wurden mit dem Hinweise, da kommt sowieso nichts bei raus, erst gar nicht aufgenommen. Der Posten in Wössingen war sowieso nur der Posten für Polizisten kurz vor der Rente. Also ist es nicht weiter tragisch das der Posten geschlossen wird. Hat den Steuerzahler sowieso nur Geld gekostet.

    Reply

Kommentieren

Home Footer Links