Pandemiebedingte Personalausfälle

Verzögerungen durch Corona bei der Müllabfuhr möglich

(PM). Das aktuelle Infektionsgeschehen in der Corona-Pandemie stellt auch die Abfallentsorgung im Landkreis Karlsruhe vor eine Herausforderung. Durch Personalausfälle bei dem beauftragten Unternehmen kann es in den kommenden Wochen zu vorübergehenden Verzögerungen bei der Abfuhr der Restmüll- und Wertstofftonnen kommen.

Ist das der Fall, wird die Leerung voraussichtlich bis zum jeweils darauffolgenden Samstag abgeschlossen.  Das teilt der Abfallwirtschaftsbetrieb im Landkreis Karlsruhe mit. Betroffene Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, ihre Tonnen bis zur vollständigen Leerung bereitgestellt zu lassen. Die Abfuhr der Biotonne erfolgt derzeit planmäßig.

Die Abholung von Sperrmüll ist ebenfalls vom Personalmangel betroffen und kann sich bis in die jeweils darauffolgende Woche erstrecken. Denn die Entsorgung von Hausmüll hat Vorrang. Restsperrmüll, Altholz, Metall und Elektrogroßgeräte sollten ebenfalls bis zur vollständigen Abholung am Straßenrand bereitgestellt bleiben, weist der Abfallwirtschaftsbetrieb hin.

Bei Fragen zur Abfuhr ist der Abfallwirtschaftsbetrieb unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800 2 160 150 zu erreichen oder die jeweilige Gemeindeverwaltung zu kontaktieren.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links