Nur wenige Impftermine

(PM) Gerade ältere Bürgerinnen und Bürger fühlen sich bei der Vereinbarung eines Impftermins gegen Covid 19 alleingelassen. Wegen Lieferverzögerungen bei den Impfstoffen gibt es jedoch nur vereinzelt Impftermine in den Impfzentren in der Region. „Sobald mehr Impfdosen zur Verfügung stehen, starten wir unsere Impftermin-Hilfe in Bretten,

die die Brettener bei der Online-Buchung der Termine unterstützt“, erklärt Oberbürgermeister Martin Wolff. Allerdings könne dann nur die Buchung der Termine über das zentrale Impftermin-Portal https://www.impfterminservice.de/impftermine für die Hilfesuchenden übernommen werden.

Kontingente für Impftermine habe die Stadtverwaltung keine. „Bitte haben Sie noch etwas Geduld. Wir sind hoffnungsvoll, dass der Engpass bei den Lieferungen bald überwunden ist“, so OB Wolff. Die Impfstoffbesorgung ist auf europäischer Ebene organisiert. Auch auf die Verteilung der Impfdosen in den Bundesländern haben die Kommunen keinen Einfluss. Sobald die Situation es erlaubt, wird die Stadtverwaltung die Brettener Bürger über die Impftermin-Hilfe informieren. „Zum jetzigen Zeitpunkt einen Impftermin-Service anzubieten würde nur Erwartungen erzeugen, die nicht erfüllt werden können“, so die Einschätzung der Stadtverwaltung. Nur wenige Impftermine in den Impfzentren

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links