Header

Nase als Joystick

Mittel an die Hand geben zur Selbstverteidigung, das will Lukas Dittus. Der junge Wössinger hat dazu sogar eine eigene Sportschule gegründet. Mit einem Kurs seiner „Protactics – modern Selfdefense Education“ nahm er jetzt am Walzbachtaler Ferienspaßprogramm teil. Zu seiner „Modern Selfdefense Education“ – zu deutsch Moderne Selbstverteidigung – meldeten sich nicht weniger als 27 Kinder zwischen sechs und 14 Jahren an. Besser gesagt und wahrscheinlicher: die Eltern haben gemeldet. Denn die Symbiose aus den asiatischen Selbstverteidigungssystemen „ohne deren Schnickschnack“, so sagt Lukas Dittus, gebe selbst den Schwächsten der Gesellschaft die Möglichkeit, sich selbst zu verteidigen. Also auch den Kindern. Das kommt den Eltern zupass, die ihre Sprößlinge so einschätzen: „Meinem Kind würde ein bisschen mehr Selbstbehauptung und Selbstbewusstsein gut tun.“ Gegen Fauststöße, Fußtritte, Würgen sich zu wehren oder auch Angriffe mit Stock und Messer abzuwehren, das steht am Ende aller Bemühungen der „Modern Selfdefense Education“. Beim Ferienspaß gilt es zunächst mal entsprechende Vorarbeiten zu absolvieren. Einfach Loslegen ist da nicht. Lukas Dittus hat davor das Aufwärm-, Kraft- und Boxtraining gesetzt. Wenns mal zwischendrin ein wenig zu heftig wird zwischen den Pärchen, die er zu den Übungen einteilt, dann erinnert er daran: „Wir wollen nicht kämpfen, sondern uns nur verteidigen“. Das gilt selbst für solche Szenen, in denen man in den sogenannten „Schwitzkasten“ genommen wird. Da zeigt sich Lukas Dittus nicht nur zu kampfestechnisch, sondern auch verbal in Hochform. Die Nase des Angreifers, solle man einfach „als Joystick des Körpers“ begreifen. Und dort kräftig zupacken – dem könne kein Gegner widerstehen. Zwei Stunden lang gibt er solche Kniffs und Tricks der Selbstverteidigung zum Besten. Danach gehen die Kinder nicht mit leeren Händen nach Hause. Jeder erhält nicht nur eine normale, sondern sogar eine „Superurkunde“ mit auf den Weg.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links