NadR geht

Seit einigen Wochen gibt es praktisch keine neuen Inhalte mehr auf NadR. Das ist etlichen Lesern aufgefallen. Es hat Nachfragen ausgelöst. Ich bin eine Erklärung schuldig. Zunächst einmal eine ganz einfache: Urlaub. Von Mallorca aus wollte ich die Seite nicht füttern. Von Mallorca brachte ich andererseits eine Sommer-Grippe mit nach Hause, die sich gewaschen hatte. Mehr als zwei Wochen brummte der Kopf und in ihm war kein Platz mehr für NadR.

Und dann gibt es noch eine dritte, eigentlich wichtigere Erklärung. Der Vertrag mit meinem Provider läuft Ende September aus. Ich werde ihn nicht verlängern. Die Kosten sind aber nicht die wirkliche Ursache dafür. Eher, dass ich mit den Jahren das Gefühl habe, mein immenser zeitlicher Aufwand für die Seite steht in keinem Verhältnis zu dem Ertrag. Wobei ich den Ertrag nicht in Euros messe.

Dennoch habe ich die Zeit und die Möglichkeit genossen, völlig unabhängig einen Lokaljournalismus betreiben zu können, der nur von meinen Ideen lebte. Die auch ungewöhnliche Formen annehmen durften, die sonst nirgends hätten platziert werden können. Deshalb schmerzt es ein bisschen, diese Möglichkeit völlig aufzugeben. Noch schwelt ein Hintergedanke in meinem Kopf, dass ich unabhängig von einem Provider mit WordPress ein „Schmalspur“-NadR auf den Weg bringen könnte, das nicht von der Aktualität, sondern mehr von zeitlosen, schönen Geschichten geprägt sein könnte. Die ein oder andere Geschichte werde ich bis dahin allerdings noch online setzen.

Danken möchte ich all denen, die mein Engagement mit einer Überweisung unterstützt haben. Der Dank gilt aber nicht minder denen, die mich mit Tipps, Mails und Anrufen auf interessante Themen aufmerksam gemacht haben.

Arnd Waidelich

Trackback von deiner Website.

Kommentare (6)

  • Avatar

    Novelli Angela

    |

    OOhhh wie schade Arnd.
    Das tut mir echt leid..
    Danke für deine Mühe all die Jahre…
    Alles gute dir..

    Reply

  • Avatar

    Gondelsheimer

    |

    Ups!
    Das wäre sehr schade…

    Reply

  • Avatar

    Richard Reichert

    |

    Hallo Herr Waidelich, echt schade wenn es kein NadR mehr geben sollte !!! Es war immer meine erste Anlaufstelle wenn ich was über Walzbachtal wissen wollte. Dass man mit seinen eigenen Ideen nicht überall beliebt ist – kann ich gut nachvollziehen, dennoch ist es wichtiger denn je, dass man sich nicht verbiegt und das haben sie meiner Meinung nach nicht getan -Hut ab !!! Ich wünsche ihnen für die Zukunft nur das Beste !!! Gruß – Richard Reichert

    Reply

  • Avatar

    Anonymous

    |

    Ich kann eigentlich nur sagen: Schade. NADR wird mir sehr fehlen.
    Somit hoffe ich auf das erwähnte „Schmalspur-NADR“, wobei das sicher kein Ersatz sein wird, gar nicht sein kann, da ja die Aktualität ein wesentlicher Bestandteil von NADR ist.
    Auf jedem Fall wünsch ich dir, lieber Arndt, alles Gute für die Zukunft und vielen Dank für das, was du hier geleistet hast.

    Reply

  • Avatar

    Endlich

    |

    Es gibt nicht nur Bedauern über das NadR-Ende. Es gibt auch Frohlocken. Das manifestiert sich beispielhaft in dem folgenden Kommentar eines Lesers, der unter dem stimmigen Pseudonym „Endlich“ seiner Freude so Ausdruck verleiht:

    Ich finde es gut, dass endlich diese Homepage von der Bildfläche verschwindet. Eine Homepage, auf die die Welt, insbesondere Wössingen, gut verzichten kann. Was haben die Schmalspurinhalte den an Mehrwert gebracht? Wer kam den mit seinen Kommentaren zu Wort? Herr Waidelich, dieser Schritt war längst überflüssig. Und einen guten Rat möchte ich Ihnen noch mitgeben: Lassen Sie das mit der „Schmalspur“-NadR, es wird nicht besser, genau so wie mit Ihren BNN-Artikel.

    Ich habe diesen Kommentar Buchstaben für Buchstaben so gelassen wie er eingetroffen ist. Neben den vielen Rechtschreibfehlern hat mich besonders dieser Satz amüsiert: „Herr Waidelich, dieser Schritt war längst überflüssig.“ Er spricht für sich und die Qualität des „Endlich“. Einen guten Rat möchte ich dem Feigling „Endlich“ noch mit auf seinen weiteren Internet-Weg geben: Lieber „Endlich“, wenn Sie ein Internet-Inhalt künftig beschwert, dann benutzen Sie doch einfach die Weiterschalten-Taste, was Sie als wohl masochistisch Veranlagter in der Vergangenheit bei NadR vernachlässigt haben.

    Reply

  • Avatar

    Gondelsheimer

    |

    Ok, nach Jammern sollte ich auch zum Wesentlichen finden:
    Vielen Dank für das Anbieten dieser Plattform über all die Jahre!

    Reply

Kommentieren

Home Footer Links