Header

Landshuter Erbfolgekrieg

(PM) Zu einer weiteren Veranstaltung im Rahmen ihrer stadtgeschichtlichen Vortragsreihe lädt die Stadt Bretten für Montag, den 20. Febuiar um 19 Uhr in den Bürgersaal des Alten Rathauses ein. Unter dem Titel „Der Landshuter Erbfolgekrieg und Bretten 1504 nach neu ausgewerteten Quellen“ referiert Prof. Ulrich Reich (Bretten) über ein in der Stadt des Peter-und-Paul-Festes immer wieder interessierendes Thema.

Ausgehend von der Landshuter Fürstenhochzeit 1475 wird die Entwicklung aufgezeigt, die 1504 zum Landshuter Erbfolgekrieg führte. Dabei wird auf das Beziehungsgeflecht zwischen den einzelnen Fürstenhäusern eingegangen und es werden die einzelnen Kriegsparteien mit ihren Zielen vorgestellt. Ein besonderer Augenmerk liegt dabei natürlich auf dem Feldzug Herzog Ulrichs von Württembergs gegen die Kurpfalz. Neben der Chronik des Georg Schwartzerdt werden dabei auch zusätzliche Quellen in den Blick genommen.

Ulrich Reich war 30 Jahre lang Professor an der Informatik-Fakultät der Hochschule Karlsruhe für Technik und Wirtschaft. Daneben forscht er seit 1992 zur Geschichte der Mathematik im ausgehenden Mittelalter. Beim Peter-und-Paul-Fest tritt er seit vielen Jahren als Rechenmeister Odalricus auf.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links