Header

Klohr gefeuert

OB Martin Wolff vermisst Loyalität seines Pressesprechers
Mit einer dürren Pressemeldung verkündete Barbara Lohner an Mittwochnachmittag eine sensationelle Personalie aus dem Brettener Rathaus. Oberbürgermeister Martin Wolff hat Pressesprecher Markus Klohr kurz vor Ablauf von dessen Probezeit gefeuert. Die dürre Meldung lautet wörtlich so:

Personelle Veränderung
Ab sofort ist Markus Klohr nicht mehr Pressereferent der Stadt Bretten. Die Pressestelle ist weiterhin besetzt und unter der E-Mail-Adresse presse@bretten.de zu erreichen.

Ausgelöscht wurde Klohr auch sofort aus der homepage der Stadt. Unter www.bretten.de taucht er nicht mehr auf. Als Ansprechpartner für Medien wird dort nun Barbara Lohner gelistet.

Sowohl OB Martin Wolff als auch Klohrs unmittelbare Dienstvorgesetzte Susanne Hess gaben fast wortgleiche Erklärungen ab, die der Kürze der Pressemeldung entsprachen. Klohr habe kein klares Bekenntnis zu Bretten abgegeben. Was der Inhalt dieses klaren Bekenntnisses hätte sein sollen, wurde nicht kommuniziert. Markus Klohr selbst zeigte sich verwundert. Das Bekenntnis, das Wolff von ihm verlangt habe, sei ihm ein Rätsel.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links