Header

Kirche unter Kontrolle

Erzdiözese verlangt Klima-Protokolle von der Seelsorgeeinheit Bretten/Walzbachtal
Mit den Temperaturen in öffentlichen Gebäuden hat man in Walzbachtal in den letzten Monaten unterschiedliche, oft negativ bewertete Erfahrungen gemacht. Bisher waren nur die Räume der Gemeinde betroffen. Jetzt erhält auch die Temperatur in den Kirchen plötzlich Aufmerksamkeit. In einer Mitteilung der Seelsorgeeinheit Bretten Walzbachtal weist die Pfarrgemeinderatsvorsitzende auf die Erstellung von Klima-Protokollen in allen Kirchen der Seelsorgeeinheit hin.

Aus Gründen des Energieverbrauchs, der Umweltbelastung und der Temperaturverträglichkeit für das kirchliche Inventar wie zum Beispiel die Orgeln habe die Erzdiözese Freiburg dazu aufgefordert, so schreibt Beate Hettich, “das Heizen in unseren Gebäuden zu kontrollieren und zu protokollieren.“ Es seien spezielle Klima-Protokollmessungen für alle Kirchen unserer Seelsorgeeinheit vorgesehen. Drei Temperaturfühler seien an verschiedenen Stellen in der Jöhlinger Pfarrkirche St. Martin schon im Februar angebracht worden. Ein unabhängiges Ingenieurbüro habe ein Klima-Protokoll erstellt. In der Wössinger Kirche seien Aufzeichnungsgeräte jetzt auch installiert. Diese werden dort für einen 3-wöchigen Zeitraum die Klimadaten aufzeichnen.

Die Schlussfolgerung lautet so:
„Später wollen wir nach erfolgter Auswertung der Protokolle und der Abschluss-Berichte prüfen, ob Anpassungen vorzunehmen sind, um für einen energiesparenden Umgang mit Heizenergie mit Blick auf die Freiburger Richtlinien und die Empfehlungen zum Schutz der Gebäude und des Inventars zu gelangen. Bislang sind am gewohnten Heizverhalten nur geringfügige Veränderungen vorgenommen worden. Vor Gottesdiensten und Veranstaltungen muss die Heizanlage entsprechend manuell eingestellt werden. Deshalb bitten wir Sie um Verständnis, wenn dabei Fehler auftreten.“

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links