Header

Kirche reagiert

Weihwasserbecken im Fokus

Nach Kommunen, Vereinen und Sport reagiert jetzt auch die Kirche auf die Corona-Gefahr. Pfarrer Harald Maiba hat im Pfarrblatt der Seelsorgeeinheit Bretten/Walzbachtal Handreichungen des Erzbistums ausgegeben, wie im Gottesdienst verfahren werden soll.

Das Erzbistum Freiburg hat auf dem Hintergrund des sich ausbreitenden Corona-Virus Hinweise zur Vermeidung von Ansteckung in Kirchen und in Gottesdiensten herausgegeben. Die Grundregel dabei lautet: Wer Symptome einer Erkrankung aufweist, soll auf die Teilnahme an Gottesdiensten verzichten.

– Um die Gefahr einer Ansteckung zu verkleinern wird eine „Zurückhaltung bei der Benutzung des Weihwasserbeckens in den Kirchen“ angemahnt. Das Weihwasser kann aber jederzeit in der Kirche geholt und natürlich auch in den Häusern verwendet werden.

– „Wegen des Ansteckungsrisikos verlangen Kelchkommunion und Mundkommunion besondere Vorsicht“. Es wird deswegen gegenwärtig die Form der Handkommunion empfohlen.

– Es ist sinnvoll beim Friedensgruß auf das Händeschütteln zu verzichten und sich durch ein freundliches Zunicken oder Zulächeln gegenseitig den Frieden zu wünschen.

Wir sollten mitthelfen, die Gefahr eiiner Ansteckung zu verkleinern ohne dabei in eine übertriebene Ängstlichkeit zu verfallen. Nach Absprache mit dem Krisenstab der Erzdiözese werden alle öffentlichen Veranstaltungen der Kirchengemeinde (ausgenommen Gottesdienste) bis auf Weiteres abgesagt.

Trackback von deiner Website.

Kommentare (1)

  • Avatar

    Konrad Wolf

    |

    Vielen Dank für diesen Beitrag! Inzwischen wurde auch die Pfarrgemeinderatswahl in der Erzdiözese Freiburg auf die ONLINE- und die BRIEFWAHL beschränkt. Es werden also keine Wahllokale geöffnet sein. Die BRIEFWAHL wurde verlängert: Bis Sonntag, den 22.03.2020 um 12 Uhr müssen die Briefwahlunterlagen im Pfarramt sein! Konrad Wolf, Wahlvorstand

    Reply

Kommentieren

Home Footer Links