Header

Keine Fotos vom Edelstein

Wegen strengen Auflagen des Steen-Managements
Es war ein Konzert voll „Nuggets, Perlen und funkelnden Edelsteinen“ wie die BNN heute morgen zu Bernd Neuschls „Night of Joy“ titelt. Der Medienpartner der „Night of Joy“, die Brettener Woche, berichtet selbstverständlich nicht weniger überschwänglich über „ein musikalisches Ereignis, wie es Bretten so noch nicht gehört und gesehen hat“ über „stehende Beifallskundgebungen“ zum Abschluss. Diesem Aspekt muss NadR – zumal nicht anwesend – keinen weiteren Superlativ hinzufügen.

Etwas anders ist uns aufgefallen. Der funkelndste aller Edelstein dieses Abends war Cassandra Steen. Mit diesem Edelstein wurde im Vorfeld das kommende Ereignis nahezu exclusiv beworben. Doch was für eine Überraschung. Der Edelstein taucht bei der Nachberichterstattung auf keinem Foto oder nur verschwindend klein auf, obwohl die Kraichgau-News nicht weniger als 41 Fotos von dem Ereignis online haben. Cassandra Steen? Wer ist das?

Das hat seinen Grund. Hier die Aufklärung: Das Management von Cassandra Steen hatte den Fotografen einen Vertrag vorgelegt, den alle sich weigerten zu erfüllen. Dort heißt es:
„Jegliche Bildaufnahmen, Ton- und/oder Bildton-Mitschnitte des Auftritts sind nur durch die Künstlerin Cassandra Steen oder von ihr Beauftragte bzw. nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch die Künstlerin zulässig. …. Im Falle einer Verletzung dieser Garantie zahlt der zuwiderhandelnde Pressemitarbeiter oder sein Auftraggeber an die Künstlerin für jeden Fall der Zuwiderhandlung eine Vertragsstrafe in Höhe von 10.000,- €.“

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links