Jöhlingen demonstriert

Corona-Skeptiker mal wieder vor Ort

Jöhlingen ist nun nicht gerade als Ort politischer Demonstrationen bekannt. Das hat sich im letzten Monat geändert. Zum wiederholten Mal zeigten Corona-Besorgte Flagge. War beim letzten Mal der Kirchplatz der Ort, an dem sich eine stattliche Menge versammelte, so war es dieses Mal die kurze Strecke entlang der abknickenden Vorfahrt der B293 beim ehemaligen Badischen Hof.

Auf beiden Seiten zeigten die Teilnehmer auf dem Gehweg damit nicht nur Flagge gegen die Corona-Maßnahmen, sondern vor allem Transparente. Darunter seien auch etliche Kinder gewesen. Besorgte Beobachter hatten den Eindruck, das sie unbeaufsichtigt entlang dem gefährlichen Streckenabschnitt unterwegs waren.

Nach Angaben der Pressestelle des Polizeipräsidiums Karlsruhe ging dabei alles mit rechten Dingen zu. Die Demonstration sei angemeldete gewesen. Es habe ausreichend Ordner und einen Versammlungsleiter für die rund 100 Demonstranten gegeben. Die Versammlung sei beim Ordnungsamt angemeldet worden. Nach Ansprache durch Polizeikräfte des Reviers Bretten habe sich die Demonstration wieder aufgelöst.

Ging es hier also gesittet zu, so herrschte auf dem benachbarten Netto-Parkplatz das Chaos. Die mit dem Auto angereisten Demonstranten blockierten alle Parkplätze des privaten Geländes. Sie brachten damit nicht nur den Einkauf dort, sondern auch bei der Holzhandlung Kirchgäßner zum Erliegen, die von dem Geschehen total überrascht war und nichts von einer Genehmigung durch das Ordnungsamt wusste.

Trackback von deiner Website.

Kommentare (8)

  • Avatar

    Stefan

    |

    Als Antwort auf: Jöhlingen demonstriert
    Die Überschrift ist irreführend. Hier haben 100 Personen, die mit dem Auto angereist sind in Jöhlingen ihre Schilder hoch gehalten. Mehr nicht. Zum Glück ist die große Mehrheit schlau genug Wissenschaftlern und Ärzten zu vertrauen und nicht Menschen mit Schildern wie „das echte Virus sind die Leitmedien“

    Reply

  • Avatar

    Carsten

    |

    Als Antwort auf: Jöhlingen demonstriert
    Was wollen Sie dem Leser mit diesem Kommentar eigentlich sagen? Welche Absicht verfolgen Sie damit? Lese ich bei Ihrem Text etwa sowas wie eine Art Bewunderung für die Akteure heraus? Passt es etwa nicht so recht in’s Konzept, daß es da „mit rechten Dingen“ zuging, und man im Grunde nichts Anstößiges finden kann? Muß man dann am Ende trotzdem noch etwas aus dem Hut zaubern, was nicht ansatzweise der Wahrheit entspricht? Das finde ich journalistisch unprofessionell!

    Reply

  • Avatar

    Klaus

    |

    Als Antwort auf: Jöhlingen demonstriert
    Genau. Wir vertrauen Wissenschaftlern und Ärzten. Und zwar denen, die nichts an der Pandemie verdienen. Natürlich werden die Bedenken dieser nicht in den Nachrichten gebracht, da das nicht gewollt ist. Wenn man einfach nur anfängt kritisch zu hinterfragen, ist man ein Coronaleugner, ein Rechtsradikaler. Das muss aufhören. Es heißt die Demonstranten spalten die Gesellschaft. Und jetzt fragt euch selbst, ob das auch wirklich so ist? Wir werfen keinem seine Entscheidung vor. Wer sich impfen lassen will, kann das gerne tun. Deshalb ist er genauso ein Mensch, wie vorher auch. Und wir wollen für uns unsere Entscheidung treffen. Und ich hoffe, doch, dass das respektiert werden kann. Sieht euch nur die Statistiken an. Sogar die Bildzeitung kommt langsam dahinter, dass Zahlen in der Statistik gefälscht wurden. Ein Patient der wegen einer Krankheit oder Verletzung auf der Intensivstation liegt, wird als Corona positiv aufgeführt, dabei liegt er nicht wegen Corona auf der Intensivstation. Und das ist ja nicht die einzige Lüge, die uns aufgetischt wurde. Bitte denkt darüber nach. Ihr seid herzlich willkommen uns anzuschließen. Wir grenzen niemanden aus. Lasst uns gemeinsam zusammenstehen.

    Reply

  • Avatar

    Madro

    |

    Als Antwort auf: Jöhlingen demonstriert
    Seien sie sich sicher, auch hinter Bewegungen wie z.B. die Querdenker stecken wirtschaftliche Interessen und zwar nicht zu knapp! Sie führen hier die BILD als Quelle bzw. Beweisträger für mögliche gefälschte Statistiken vor? Also wenn dieses Medium die Quelle ihrer Informationen ist, na dann Prost. Angst, Hass und Hetze sind die Umsatzquellen der BILD. Sie sind jemand, der alles in Frage stellt, dann bitte ich sie, auch die Gegenbewegung genauso kritisch in Frage zu stellen, wie sie alle staatlichen Maßnahmen hinterfragen. Glauben sie mir, die Motivationen aus dieser Ecke sind meistens nicht uneigennützig!
    Hier hat auch keiner geschrieben, dass die Demonstranten Rechtsradikale seien, oder ich habe es überlesen. Wie kommen sie auf diesen Vorwurf? Auch dass die Demonstranten Coronaleugner seien, habe ich im Artikel nicht finden können. Im Gegenteil, es wurde sogar positiv erwähnt, das alles mit rechten Dingen zugegangen ist. Sie sollten den Menschen, die hier Artikel verfassen oder Stellung beziehen solche Dinge nicht unterstellen. Das würde dabei helfen, einer möglichen Spaltung der Gesellschaft keinen Vorschub zu leisten.

    Reply

  • Avatar

    Klaus

    |

    Leute auf dem Teppich bleiben. Ich habe hier nirgends geschrieben, dass ich dies Herrn Waidelich ankreiden bzw. dass er es behaupten würde. Da bin ich mir ziemlich sicher 😉. Meine Quelle ist hauptsächlich nicht die Bild. Das habe ich zufällig aufgegriffen, da ich es gelesen hatte. Ich habe andere Quellen. Das würde jetzt hier aber den Rahmen sprengen. Bin aber gerne bereit darüber zu reden. Einfach eine Demo besuchen. Und keine Angst, ich hinterfrage beide Seiten und wäge ab, wem ich glaube. Das ist jedem sein gutes Recht. Auch euers. Rechtsradikale und Coronaleugner hört und ließt man. Das muss ich doch wirklich nicht aufführen.

    Reply

  • Avatar

    Ikas

    |

    Ich verstehe die ständige Diffamierung aller die nicht alles sofort Schlucken als Corona Leugner, Querdenker, Rechte etc. auch mehr als bedenklich. Finde es gut das die Leute auch Gegenwind geben, wenn es gesittet von statten geht. War hier ja einwandfrei (bis das aufm Netto Parkplatz).

    Sind jetzt frisch geboostert (ich keine aber meine Frau massive Nebenwirkungen) und das wars jetzt auch von unserer Seite. Sollen sich diejenigen weiter impfen lassen die zur Risiko Gruppe gehören.

    Reply

Kommentieren

Home Footer Links