Header

Jetzt „historisch“

Bürgerwehr erhält Namenszusatz
(PM) Bei der Mitgliederhauptversammlung der Bürgerwehr Bretten hielt der Vorsitzende und Kommandant Dieter Petri Rückschau auf das vergangene Jahr. Neben dem Einsatz beim 25-jährigen Jubiläum des Freundeskreis der historischen Bürgerwehren unter der Schirmherrschaft von Herzog Carl von Württemberg auf Schloss Monrepos in Ludwigsburg war die Übergabe des langjährigen Kommandanten Rudolf Heß an seinen Nachfolger Dieter Petri mit einem Zapfenstreich im Stadtpark das herausragende Ereignis im vergangenen Vereinsjahr. Mittlerweile hat Dieter Petri auch den Posten des stellvertretenden Landeskommandanten übernommen.

Bei den weiteren Berichten des Schriftführers und der Abteilungsleiter wurden positive Nachrichten vernommen, neue aktive Mitglieder konnten gewonnen werden. Auch Schatzmeister Jürgen Huber konnte von einer erfreulichen Kassenlage berichten, nachdem im vergangenen Jahr diese durch einige notwendige Investitionen etwas angegriffen wurde. Bei den erforderlichen Neuwahlen wurden der 2. Vorsitzende Uwe Schönbeck und Schriftführer Dieter Wilhelm mit großer Mehrheit in Ihren Ämtern bestätigt. Zu Kassenprüfer wurden Günther Wolf und Otto Burghard jun. bestimmt, Wanderwart bleibt Oliver Betsche und Passivenvertreter Uwe Drabek. Bei den vorangegangenen Abteilungwahlen wurden Tanja Treutle (Spielmannszug) und Bernhard Metz (Infanterie) einstimmig bestätigt.

Einen längeren Zeitrahmen nahm die geplante Satzungsänderung in Anspruch. Nach über 30 Jahren war eine redaktionelle und zeitgemäße Überarbeitung notwendig geworden. Nach einigen Anträgen und Diskussionen über Formulierungen wurde diese mit großer Zustimmung der Mitglieder angenommen. Der Verein erhält u.a. eine Namensergänzung und wird sich künftig Historische Bürgerwehr der Stadt Bretten nennen.

Bevor der Spielmannzug die Veranstaltung mit einem Schlußmarsch beendete, konnten noch einige Aktive für Ihre langjähriges Mitwirken geehrt werden. So erhielten Holger Boch, Klaus Böhm und Tanja Treutle die Ehrenspange in silber für 20 Jahre aktive Dienstzeit sowie Alexander Groß, Karlheinz Heindl, Uwe Schönbeck und Thomas Würtz die goldene Ehrenspange für 30 Jahre aktive Dienstzeit verliehen.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links