Header

Hidden Champion

Neue Hauptniederlassung für Mittelständler im „Hafnersgrund“

Die Reihe seiner Premieren setzte Bürgermeister Timur Özcan gestern Nachmittag fort. Beim Baubeginn der multi-media-systeme im neuen Wössinger Gewerbegebiet „Hafnersgrund“ trat er zum ersten Mal zu einem ersten Spatenstich an. Etwas Besonderes auch deshalb für ihn, weil er seiner Freude darüber Ausdruck verleihen konnte, dass ein Projekt endlich Gestalt annehmen kann, für das bereits 2018 ein Bauantrag eingereicht worden war.

Zeit für diesen Spatenstich wird es, denn die multi-media-systeme platzen an ihrem alten Standort im benachbarten „Bitschengässle“ aus allen Nähten. Die Freude darüber, endlich den Grundstein zu legen für den neuen Firmensitz, war denn auch bei Firmeninhaber Klaus Peterlik noch größer, kann er doch auf dem 4800 Quadratmeter messenden Grundstück einen attraktiven Neubau mit einer Grundfläche von 3.100 Quadratmeter errichten. Damit schafft er gute Voraussetzungen zur weiteren Expansion eines Walzbachtaler „Hidden Champions“, der im Vorjahr einen Umsatz von rund elf Millionen Euro erzielte.

Gruppenbild mit ein paar Damen

Mit dem Neubau vergrößere er, so sagte Peterlik, die Nutzflächen für Büro und Lager um 100 Prozent und schaffe damit die Voraussetzungen für attraktive Arbeitsplätze seiner rund 45 Mitarbeiter, die eine Tiefgarage mit 17 Stellplätzen erhalten werden. Er sei glücklich, dass es nach einer langen Planungs- und Genehmigungsphase für den neuen Firmensitz jetzt endlich losgehen könne. Die bauausführende Firma habe versprochen, dass der Neubau in 14 Monaten fertiggestellt sei.

Einen Spaten für den Chef von Axel Deck

Mit dem Start der multi-media-systeme nimmt jetzt endlich ein Gewerbegebiet Fahrt auf, das bereits am 9. September 2018 zur Bebauung frei gegeben worden war. Seither regt sich in dem Gewerbegebiet relativ wenig, obwohl vorher das Wehklagen über fehlende Gewerbegrundstücke groß war. Längst nicht alle Grundstücksbesitzer haben von ihrer Baumöglichkeit Gebrauch gemacht.

Bürgermeister Timur Özcan führt das darauf zurück, dass für die Projektrealisierung relativ viel Zeit vergehe von der Stellung des Bauantrags und der nach der Baugenehmigung erforderlichen Ausführungsplanung bis hin zum ersten Spatenstich. Sechs Gewerbebetriebe hätten mit dem Bau begonnen. Für zwei weitere liegen Bauanträge oder Baugenehmigungen. Der Bürgermeister rechnet damit, dass in Kürze zwei weitere Projekte realisiert werden.

So heißt es in der Presseerklärung des Unternehmens, aus der ich im Folgenden einige interessante Ausschnitte zitieren will. Nicht jedem dürfte bekannt sein, dass multi-media-systeme für KSC, TSG Hoffenheim oder SAP arbeitet.

Auf dem ca. 4.800 qm großen Grundstück entsteht ein attraktiver Neubau mit einer Nutzfläche von 3.100 qm. Das Gebäude wird modernen Büroräumen, einem Hochregallager für die Veranstaltungstechnik, einem Lager für die Medientechnik, einem funktionalen Technikbereich sowie einem über 225 qm großen und fast 10 Meter hohen professionell ausgestatteten Showroom Platz bieten. Das Konzept für die energetisch optimierte Firmenzentrale nach KfW-Standard 55 hat Freyler Industriebau individuell auf den Bedarf des innovativen Mittelständlers zugeschnitten. Nun setzt der Baudienstleister das Gebäude auch bezugsfertig um. Die Fertigstellung ist für Sommer 2021 geplant.

multi-media systeme auf Wachstumskurs

Der Neubau der Zentrale wurde notwendig, da die multi-media systeme in den letzten Jahren enorm expandierte und sich so zu einem der führenden Systemintegratoren für audiovisuelle Medientechnik im süddeutschen Raum entwickelte. Das kontinuierlich wachsende Unternehmen betreut namhafte Kunden wie beispielsweise 1&1 Internet SE, BLANCO GmbH + Co KG, Ernst & Young GmbH, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Landesmedienzentrum Baden-Württemberg, SAP Deutschland SE & Co. KG, SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Karlsruhe Marketing und Event GmbH (INDOOR MEETING), Karlsruher Sport-Club Mühlburg-Phönix GmbH & Co. KGaA (KSC), TSG 1899 Hoffenheim Fußball-Spielbetriebs GmbH sowie die Europa-Park GmbH & Co Mack KG. Hier ist die multi-media systeme bei der neuen Indoor-Wasserwelt Rulantica sowie beim Neubau des 4-Sterne Superior Erlebnishotels „Krønasår“ für die medientechnische Ausstattung verantwortlich.

Längst reicht der Platz im derzeitigen Firmensitz nicht mehr aus. Nach der Eröffnung der Niederlassung Stuttgart im Sommer 2016 hat sich das Unternehmen nun für einen Neubau der Zentrale entschieden.

Mitarbeiter

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links