Header

Heisses Eis(en)

35 Grad hatte es gestern, heiß war es. Noch heißer scheint jetzt aber die Diskussion in der NadR-Kommentar-Spalte aufzuflammen über ein paar Eistüten, die gestern in der Wössinger Grundschule verteilt wurden. Eis des Anstoßes war und ist für viele, dass der Umweltleiter des Zementwerks Tino Villano der Eis-Geber war. Der X und der Y hätte es durchaus sein dürfen, so lautet der Tenor der Kommentare, aber doch nicht der! Der Umweltfrevler betreibe „billige“ Öffentlichkeitsarbeit, eine gelungene PR-Aktion, so einfach und günstig sei es, zu positiver Berichterstattung zu kommen. NadR kriegt auch ihr Eis weg und hat wohl ein Rad ab, dass diese Aktion „einen Artikel mit drei Fotos wert ist.“ Nur eines habe ich in der Eistütenschlacht noch vermisst: den Bestechungsvorwurf. Hey Leute, jetzt lasst doch mal die Kirche im Dorf wegen ein paar Eistüten. Es war einfach ein stimmiges Schmankerl, das zu einem brüllend heißen Tag gepasst hat. Schluss, nicht mehr. Und: Ich frag mich schon, wieso sich diese Aufregung nicht am Umweltschutzbericht des Zementwerks entzündet hat? Kein einziger Kommentar dazu. Wo waren denn die, die hier so laut aufschreien bei der Behandlung dieses Tagesordnungspunktes im Gemeinderat? Gähnende Leere in den Zuhörerreihen! Arnd Waidelich

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links