Header

Rabengnade

Heckscheibe eingeschlagen? Gefiederten „Täter“ ermittelt

(PM) Die beschädigte Heckscheibe ihres Autos gab einer 27-Jährigen und der verständigten Polizei zunächst Rätsel auf. Die Frau hatte ihr Fahrzeug am Mittwochmorgen auf einem Firmenparkplatz in der Rinklinger Straße abgestellt

und bei ihrer Rückkehr am Nachmittag die eingeschlagene Scheibe festgestellt. Die intensiven Ermittlungen der Beamten des Polizeireviers Bretten führten dann aberschnell zu einem Tatverdächtigen. Tatsächlich stellte sich heraus, dass der Übeltäter ein Rabe war, der seine Nuss knacken wollte, und sie deshalb auf die Heckscheibe des Fahrzeugs fallen ließ. Eine Videoaufzeichnung bestätigte die Vermutung. Es war zu sehen, wie die Scheibe wie durch Geisterhand zerbarst. Die Polizisten sahen in diesem Fall von einer Festnahme ab, da eine eindeutige Identifizierung des Täters auch nicht mehr möglich war und sich einige dieser Vögel auf diese Art und Weise ihre Nahrung verschaffen.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links