Förderung des Breitbandausbaus

Drei Gemeinden im Wahlkreis Bretten erhalten Unterstützung.
(PM) Innenminister Thomas Strobl (CDU) hat heute im Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg weitere Förderbescheide für den Ausbau des Breitbandnetzes überreicht. Das Land bezuschusst die aktuellen Breitbandmaßnahmen im Landkreis mit rund 383.000 Euro. „Wir freuen uns sehr, dass es mit dem Breitbandausbau stetig voran geht“, freuen sich Joachim Kößler (CDU) und Andrea Schwarz (Grüne) in einer gemeinsamen Presserklärung. Bei den Breitband-Maßnahmen handelt es sich um innerörtliche Mitverlegungen – der so genannte Ausbau „bis zur Bordsteinkante“ – unter anderem in den Gemeinden Dettenheim und Oberderdingen. Außerdem wird das Hochgeschwindigkeitsnetz in Kürnbach ausgebaut. „Eine schnelle Internetanbindung ist eines der wichtigsten Kriterien bei Standortentscheidungen im Wettbewerb um Unternehmen und junge Familien. Mit dem weiteren Fördergeld für eine langfristig nutzbare Glasfaser-Infrastruktur bringen wir unsere Heimat in die digitale Zukunft“, so die beiden Abgeordneten.


Die beiden Landtagsabgeordneten waren mit ihrer Pressemeldung schneller als das Landratsamt. Von dort zusätzlich diese Pressemeldung:

(PM lra) „Baden-Württemberg schließt beim Breitbandausbau Stück für Stück die weißen Flecken. Dort, wo die privaten Telekommunikationsunternehmen kein schnelles Internet ausbauen oder betreiben, bezuschusst das Land die Planung und den Aufbau kommunaler Netzinfrastrukturen. Damit tragen wir entscheidend zur Standortqualität bei“, sagte Digitalisierungsminister Thomas Strobl anlässlich der Übergabe von 72 Breitbandförderbescheiden in Höhe von insgesamt 12,3 Millionen Euro für 30 Breitbandprojekte.
Landrat Dr. Christoph Schnaudigel zeigte auf, dass der Landkreis Karlsruhe frühzeitig auf die zukunftsorientierte Glasfasertechnologie gesetzt habe. Die Gründung einer Breitbandkabelgesellschaft, an der sich 30 Städte und Gemeinden beteiligen, belege die Ernsthaftigkeit, mit der der Landkreis Karlsruhe Standortsicherung betreibe. Er dankte für die finanzielle Unterstützung und kündigte an, weiterhin nachhaltig die Erschließung mit Hochgeschwindigkeitsnetzen flächendeckend zu betreiben.
Die Förderungen im Einzelnen: Bad Schönborn erhält für den FTTB/H-Ausbau des Gewerbegebietes „In der Aue“ 46.732,00 EUR, Dettenheim für die Mitverlegung in der Friedrich- und Hochstetterstraße 51.330,00 EUR, Forst für die Mitverlegung zum Anschluss von Aussiedlerhöfen „Hatzelhof“ 18.120,00 EUR, Kürnbach für den FTTC-Ausbau im Ort 217.860,00 EUR, Marxzell für den FTTB/H-Ausbau für Schulen 37.638,00 EUR und Oberderdingen für die Mitverlegung in der Richard-Wagner-Straße und der Karl-Fischer-Straße 12.090,00 EU

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links