Header

Einladung vergessen

Landesehrennadel konnte nicht verliehen werden
Ein Bild der Harmonie soll der Walzbachtaler Abend vermitteln. Die ein oder andere Diskussion mag es schon mal im Hintergrund um die Auswahl der Geehrten gegeben haben oder – auch schon mal passiert – um das 2012 eher mager ausgefallene Buffet am Ende der Veranstaltung. Das alles stellt indessen der Walzbachtaler Abend vom Freitag in den Schatten. Angefangen mit dem Tag. Als erster in seiner Reihe musste er vom Freitag weichen und fand samstags statt. Ursache: Ein Abstimmungsproblem in der Gemeindeverwaltung. Es war vergessen worden, die Halle für den Freitagabend zu buchen und musste Vereinsveranstaltungen überlassen werden.

Obwohl dieser Fehler für Irritationen sorgte, war er doch von der Qualität her einer, über den man noch milde lächeln konnte. Ein weitaus größerer Fehler stellte diesen in den Schatten. Jürgen Hindenlang, der an diesem Abend die Landesehrennadel erhalten sollte, erhielt keine Einladung. So wartete der Bürgermeister zu Beginn des Abends – zu dieser Zeit noch mit dem Informationsstand: Hindenlang ist eingeladen und hat zugesagt – lange vergeblich auf den Hauptgast, der als einer der ersten geehrt werden sollte. Der wartend etws nach hinten verschobene Anfang verstrich vergeblich.

Erst am Montagmorgen offenbarte sich das Gegenteil. Die Einladung der Gemeinde war bei Jürgen Hindenlang nicht angekommen. Dass er auf der Teilnehmerliste mit „zugesagt“ gekennzeichnet war, sei durch ein verwaltungsinternes Mißverständnis ausgelöst worden. Der Versuch ihn noch zu erreichen schlug fehl, weil er unterwegs und telefonisch nicht zu erreichen gewesen sei. Er habe sich bei Jürgen Hindenlang persönlich für den Fehler der Gemeinde noch am Montag entschuldigt, versicherte Karl-Heinz Burgey auf Nachfrage. Es werde kurzfristig überlegt, in welcher Form die Ehrung nachgeholt werden kann.

Trackback von deiner Website.

Kommentare (1)

Kommentieren

Home Footer Links