Header

Einführung

Discounter-Gegner wollen nach der Vereidigung Unterschriftenliste gegen Aldi übergeben

Heute Abend wird Timur Özcan offiziell mit der Vereidigung in sein Amt eingeführt. In der um 18 Uhr im Ratssaal beginnenden Sitzung werden die Gemeinderäte zunächst einmal das Mitglied wählen müssen, das die Vereidigung und Verpflichtung neu gewählten Bürgermeisters vornehmen wird.

Die stellvertretende Bürgermeisterin Jutta Belstler ist das nicht kraft Amtes. In de rGemeindeordnugn heißt es dazu: „Ein vom Gemeinderat gewähltes Mitglied vereidigt und verpflichtet den Bürgermeister in öffentlicher Sitzung im Namen des Gemeinderats.“ Alle gehen davon aus, dass der Gemeinderat Juta Belstler diese Aufgabe überträgt.

Mit dabei sein wird Christoph Schnaudigel und höchstwahrscheinlich einige Bürgermeisterkollegen aus der Nachbarschaft. Der Landrat wird mit einer kurze Ansprache Timur Özcan in seinem Amt begrüßen.

Ganz zu Beginn steht jedoch die Fragestunde und in der ist mit einer Überraschung zu rechnen. Die Fragestunde steht nicht nur pro Forma auf dem Papier, sondern wird tatsächlich genutzt werden. Die Interessengruppe, die sich gegen die Ansiedlung eines Discouters neben dem REWE wendet, wird versuchen Argumente in Frageform dagegen vorzutragen und später dem frisch vereidigten Bürgermeister die Unterschriftenliste zu überreichen, mit der Stimmen gegen den Discounter gesammelt wurden. Wie zu hören war, sind bis heute an den Sammelstellen beim Hofladen Unterweger, bei der Bäckerei Friebolin und in der Arztpraxis Dr. Schwenke deutlich mehr als 200 Unterschriften zusammengekommen.

Trackback von deiner Website.

Kommentare (6)

  • Avatar

    Wössinger

    |

    Als Antwort auf: Einführung
    200 Unterschriften? Wie viele müssten es denn sein für einen Bürgerentscheid? Ich glaube das zeigt, dass die Mehrheit der Wössinger (Walzbachtäler) einen Discounter haben möchte. Aber darüber könnte man gerne einen BE machen um die Demokratie leben zu lassen.

    Reply

    • Avatar

      Wössinger

      |

      Hab gerade nachgelesen: für einen Bürgerentscheid benötigt man Unterschriften von 7% der Wahlberechtigten Bürger (oder Beschluss vom GR). Selbst wenn ich mit 300 Unterschriften rechne komme ich nur auf knapp 4%.

      Reply

  • Avatar

    Jöhlinger

    |

    Als Antwort auf: Einführung
    Na was denn nun? Erst ist das Geheule groß, weil alle Geschäfte schließen und wenn es dann mal geschafft wird eine bekannte Kette in die Region zu locken, ist es auch nicht recht. Ich wage die Prognose, dass mehr als 75 Prozent der 20p Kritiker nach einem gewissen Zeitraum nach der Eröffnung des Discounters genau dort zu finden sind!
    Vielleicht sollte man mal daran denken, dass auch die Gemeinde für neue Familien attraktiv bleiben muss. Sonst hat sie keine Zukunft.

    Reply

    • Avatar

      GroovyMic

      |

      Als Antwort auf: Einführung Als Antwort auf: Jöhlinger
      Ja, ich habe auch gegen den Discounter unterschrieben. Sollte nun aber tatsächlich ein ALDI dort gebaut und eröffnet werden, wäre es wohl herzlich sinnfrei, stattdessen aus purem Trotz weiter nach Berghausen bzw. nach Remchingen zu gondeln. Ich brauche ihn nicht, ich führe auch weiterhin in die beiden letztgenannten Filialen – mit jeweils benachbartem Edeka.

      Reply

  • Avatar

    Early Raider

    |

    Als Antwort auf: Einführung
    @Wössinger – es ist ein ziemlicher Trugschluss aus 200 Unterschriften zu schließen, dass der größte Teil dagegen sei. Ich habe z.B. nur ganz zufällig von diesen Plänen erfahren und ich denke dass dies dem Hofladen schaden würde – was ich außerordentlich bedauern würde.
    Ja es ist schön wieder einen Laden hier zu haben aber die verbaute Fläche des REWE ist nicht zu unterschätzen – daneben nochmal eine ähnliche Fläche zu verbauen m.E. nicht notwendig.
    Nicht alles was bequem ist muss man auch haben. Nach Jöhlingen ist es nicht weit. Man kann das mit dem Fahrrad machen. Dort gibt es zwei Discounter aber keinen Vollsortimentsupermarkt mehr. Ich glaube nicht, dass wir in beiden Orten beides brauchen.

    Reply

    • Avatar

      Wössinger

      |

      @early rider. Sehe ich sehr wohl so. Und die, die jetzt am rewe vorbei zum Hofladen gehen machen das auch wenn ein Aldi oder ähnliches da ist. Aber wie bereits gesagt von mir aus gerne einen Bürgerentscheid darüber. Dann wird man sehen was die Bevölkerung will und nicht nur 3%

      Reply

Kommentieren

Home Footer Links