Zu angeregten Diskussionen führten die Stelltafeln, mit der die Walzbachtaler Gemeindeverwaltung das Thema Radwegekonzept vorbereitet hatte.

Diebisches Pferd

Aus der Reihe „Tierisches zum Schmunzeln“ originell formuliert kommt mal wieder ein Beitrag aus dem Karlsruher Polizeipräsidium:

(PM) Ein zunächst unbekannter Täter stahl in einem Pferdestall in Pfinztal einer 25-jährigen Frau ihr Handy, die Geldbörse und den Autoschlüssel aus ihrer Handtasche. Die 25-Jährige hatte zunächst ihre Tasche im Bereich der Pferdeboxen abgestellt. Wenig später bemerkte sie die daraus fehlenden Utensilien und erstattete Anzeige bei der Polizei. Stellte sich die Frage nach dem Übeltäter.


Die umfangreichen Ermittlungen der Polizeibeamten erbrachten ein überraschendes Ergebnis: Als Dieb erwies sich schließlich ein Pferd. Der wunderfitzige Vierbeiner stand in der angrenzenden Box und hatte den Inhalt in einem günstigen Moment „entwendet“. Die fehlenden Wertsachen waren in seiner Box verteilt.
Auch in diesem Fall hätten die Ratschläge der Kriminalprävention geholfen, die Handtasche immer gut im Auge zu behalten. Auf die Erstattung einer Anzeige gegen das Pferd, etwa wegen groben Unfugs, wurde am Ende mit einem Augenzwinkern verzichtet.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links