Header

Die Geschichte vom Apfelbaum

Oder: vom unglücklichen Ende eines Winterschnitts

Was ein engagierter Obstbauer ist, der kümmert sich um seinen Apfelbaum nicht nur, wenn er Boskoop, Elstar oder Brettacher trägt. So geht es mir auch. Also frisch ans Werk, nachdem die ersten kalten Nächte die Bäume in meinem Garten entlaubt haben. Es zeigen sich unzählige sogenannte “Wasserschosse“, die frech ihre unnützen Spitzen gen Himmel recken. „Das gehört verschwunden“ wie Gott-hab-ihn-selig Roger Willemsen einst sagte. Also Rebschere in die Hand, Leiter an den Baum und runter mit dem Zeug.

Was dann passiert, ist der Klassiker. Das letzte Zweiglein ist vielleicht zwei Zentimeter außerhalb meiner Spannweite. Zwei Zentimeter? Ist doch gar nichts. Deshalb noch mal runter und die Leiter frisch justieren? Nicht mit mir. Ein wenig Spannung in die Hüfte, dann reicht das schon. Das hätte ich besser nicht gedacht.

Langsam aber sicher beschleunigte die Leiterspitze an dem Zielobjekt vorbei auf eine Geschwindigkeit, die mich jeglichen Schnitt-Gedanken vergessen ließ. Von da an ging es ziemlich zügig bergab soweit ich mich erinnere. Der Aufprall unten war von einem hässlichen, knackenden Geräusch in meinem Unterarm begleitet, das weiß ich noch sehr genau. Der Blick darauf bestätigte: Der Körperteil hatte einen, sagen wir mal ziemlich vorsichtig, seltsamen Aggregatzustand angenommen. Und: Auf den Baum steigst du so schnell nicht wieder.

Mit Tatütata im Krankenhaus angekommen, erhalte ich eine halbe Stunde später die Diagnose. Und gleich darauf geht es auch schon in den OP. Geschraubt, verdrahtet, gegipst und geschient führt mich mein erster Weg nach der Entlassung aus dem Krankenhaus unter meinen Apfelbaum. Da steht er und reckt seinen Wipfel scheinbar triumphierend gen Himmel. Der Zweig, der mir zum Verhängnis wurde, winkt mir mit seinem letzten Blättchen an der Spitze sachte zu. „Wer zuletzt lacht am besten“, murmele ich zur Revanche wild entschlossen vor mich hin. Es gibt eine Zeit nach dem Gips!

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links