Header

Der Verkehr läuft bald flüssiger

Auf der B 294/Wilhelmstraße noch vor der Sommerpause
(PM) Auf der B 294 in der Brettener Innenstadt wird der Verkehr schon bald wieder flüssiger laufen. Die drei Lichtzeichenanlagen entlang der Wilhelmstraße im Bereich Pforzheimer Straße / Wilhelmstraße, Hermann-Beuttenmüller-Straße / Wilhelmstraße sowie Am Gottesackertor / Wilhelmstraße werden noch vor der Sommerpause neu programmiert. Die Ampeln werden dabei voll verkehrsabhängig geschaltet und miteinander koordiniert , so dass dort künftig je nach Fahrzeugaufkommen alle drei Lichtzeichenanlagen im Zuge einer „Grünen Welle“ überquert werden können. Dadurch werden laut Verkehrsexperten im Brettener Rathaus und im Landratsamt Karlsruhe zum Beispiel am Kreisverkehr aus Richtung Pforzheim deutlich weniger Staus entstehen.

Die Umstellung wurde jüngst bei der Verkehrsbesprechung im Rathaus Bretten beschlossen. „Ich bin sehr froh, dass wir für dieses Problem eine pragmatische, greifbare Lösung gefunden haben“, sagt Oberbürgermeister Martin Wolff, der das Thema auf die Agenda gesetzt hatte. Das Landratsamt Karlsruhe hat nun die Planung für die Umstellung des Ampelsystems in Auftrag gegeben.

Zum Hintergrund: täglich rollen auf der B 294 rund 16.000 Fahrzeuge durch die Brettener Innenstadt. Aufgrund der komplexen Verkehrsbeziehungen mit Fußgängern und Links- und Rechtsabbiegern im Bereich Wilhelmstraße/Hermann-Beuttenmüller-Straße und Pforzheimer Straße kommt es am Ortseingang von Richtung Pforzheim, aber auch in der Hermann-Beuttenmüller-Straße und der Pforzheimer Straße häufig zu Staus – auch außerhalb der Hauptverkehrszeit.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links