Header

I proudly present – das neue NadR

Umziehen ist nie einfach. Auf jeden Fall immer mit sehr viel Arbeit verbunden. Nicht anders war es beim Umzug von NadR aus einem bestehenden WordPress-System heraus in einen neuen Server. Es war viel schwieriger als erwartet für einen, der bisher sein WordPress gefüttert, aber nie selbst gestaltet hat. Deshalb hat die NadR-Pause über zwei Monate und damit viel länger gedauert als ich gedacht hatte.   Perfekt ist das Ergebnis nicht. Es holpert noch an einigen Stellen. Ich habe mich jedoch im Spagat zwischen Perfektion und Ungeduld für das Letztere entschlossen. So ist es bis jetzt ein NadR geworden, das – formulieren wir mal positiv – noch Entwicklungspotential hat. Es wird im Hintergrund weiter gehämmert, geschliffen und tapeziert in den nächsten Wochen. Eigentlich immer, denn die Entwicklung soll nie enden. Insbesondere im Fotobereich soll sich viel tun. Dort ist mir bis jetzt noch nicht viel gelungen. Die Pause hat mir in vielen Reaktionen gezeigt, dass NadR von seinen Lesern vermisst wird. Bei den meisten hat es jedoch zu nicht viel mehr als großem Bedauern gereicht. Mein Appell zum Crowd-Funding hatte nicht wirklich viele Reaktionen. Genau die Personen, die ich als eifrige Nutzer und Kommentatoren kenne oder einschätze, reagierten auf den Appell nicht. Umso mehr bedanke ich mich bei all jenen, denen die künftige und wahrscheinlich auch die vergangene Arbeit an NadR einen Gang zur Bank oder einen Klick beim online-banking wert war. Darunter gab es einige sehr große Überraschungen. Danke! Mit NadR geht es ein bisschen anders weiter. Ich will einige arbeitsintensive Bereiche wegfallen lassen. Sport gehört dazu. Oder der Terminkalender. Und wie gesagt, soll der Fotobereich ausgebaut werden, wenn das auch im Moment noch nicht so richtig erkennbar ist. Gerade für diesen Bereich gilt besonders: Hier ist noch viel Entwicklungsarbeit vonnöten. Der entsprechende Menüpunkt ist bis jetzt nicht mehr als ein Versprechen. Dafür bitte ich um die notwendige Geduld, aber auch um Tips, wie manches schöner aussehen könnte.

Arnd Waidelich

Foto: Corinna Stein

Kommentare (7)

  • Avatar

    Nicole

    |

    Arnd ich freue mich endlich wieder was von dir zu lesen!!!
    Mach(t) weiter so!!!!!!

    Reply

  • Avatar

    Anonymous

    |

    Das „proudly“ darf hier wörtlich genommen werden. Der neue Auftritt ist m.E. gut gelungen. Frischer Wind der NADR sicherlich gut tut, auch wenn es ein hartes (und kostspieliges) Stück Arbeit war.
    Es ist auf jedenfall sehr erfreulich wieder „Neues aus der Region“ zu erfahren 🙂

    Reply

  • Avatar

    reichert

    |

    Zum Artikel „I proudly present

    es ist schön wieder Nachrichten aus Walzbachtal und Umgebung auch im Hochschwarzwald lesen zu können.
    Grüße .

    Reply

  • Avatar

    Christina

    |

    Muß das Wetter in Englisch kommentiert werden?

    Reply

    • Avatar

      Waidelich Arnd

      |

      Nein, das Wetter muss nicht in englisch kommentiert werden. Ich nehme gerne die Empfehlung für ein wordpress-Plug-In entgegen, mit dem ich das leicht ändern kann.

      Reply

  • Avatar

    Klaus Wagner

    |

    Zu dem Artikel: „I proudly present“

    Nach langer Abstinenz endlich wieder da! Die Wurzeln sind in Walzbachtal, das Herz schlägt in Oberbayern. Deshalb informiere ich mich regelmäßig über das Geschehen in und um Walzbachtal. Weiter so! Herzlichen Dank an Dich lieber Arnd.

    Reply

  • Avatar

    Bianca

    |

    Vielen Dank, als Neuzugezogener macht es das hier einfacher! Danke

    Reply

Kommentieren

Home Footer Links