Schule,Wirtschaft,Zementwerk

Überraschungs-Eis

Heute hat sich der Sommer seinen Namen verdient: 35 Grad im Schatten. Auch in der Wössinger Grundschule unendlich heiß. Dass es doch aushaltbar wurde, dass es sogar ein bisschen Spaß gab, dafür sorgte Tino Villano. Der Umweltleiter des Wössinger Zementwerks erinnerte sich wohl der eigenen Juli-Schulzeit. Kurzerhand setzte er sich ins Auto, fuhr zum Brettener Kaufland und kaufte dort die Abteilung Eis der Tiefkühltruhe leer.

Weiter lesen Keine Kommentare

Umwelt,Verkehr,Walzbachtal,Wössingen

Lärmaktionsplan

Der Aufstellung eines Lärmaktionsplans hat der Walzbachtaler Gemeinderat zugestimmt. Er wollte sogar noch über die von Bürgermeister eingebrachte Vorlage hinausgehen. Karl-Heinz Burgey hatte lediglich die B293 und die L559 in Jöhlingen einbeziehen wollen. Mit einer denkbar knappen Abstimmung fügten die Gemeinderäte die Wössinger Andreas-Wagner-Straße hinzu. Der Plan wird rund 10.000 Euro kosten.

Weiter lesen Keine Kommentare

Bretten,Personen,Schule,Walzbachtal

Gute Fee

Seit seit zehn Jahren engagiert sich Renate Siegel ehrenamtlich im Brettener Hohberghaus. Sie leitete die Jugendlichen der Tagesgruppe 10 künstlerisch an. Unter anderem hat sie mit ihnen Schmuck, Blumenskulpturen und Gemälde gestaltet. In Kooperation mit der Hochschule Pforzheim begleitete Renate Siegel ein Modeprojekt.

Weiter lesen Keine Kommentare

Bürgermeister,Gemeinderat,Kommunalpolitik,Walzbachtal,Wirtschaft,Zementwerk

Gebetsmühlen

Den Emissionsbericht des Wössinger Zementwerks für das Betriebsjahr 2015 hat der Walzbachtaler Gemeinderat zur Kenntnis genommen. Der positiven Bilanz, die Umweltleiter Tino Villano und Werksleiter Stefan Schenk vorlegten, begegneten Vertreter aus den Fraktionen der SPD wie der Grünen mit kritischen Fragen. Tino Villano verwies auf die hohe Verfügbarkeit der Emissionsmessgeräte.

Weiter lesen Keine Kommentare

Bürgermeister,Gemeinderat,Kommunalpolitik

Hütte „brutal wichtig“

Das Wössinger Jugendzentrum ist schon seit geraumer Zeit geschlossen. Eine Wiedereröffnung ist nicht in Sicht. Ersatz soll durch ein Minispielfeld in Wössingen geschaffen werden. Der Entwurf wurde vom Gemeinderat schon gebilligt. Bei der Finanzierung, die Bürgermeister Karl-Heinz Burgey vorlegte, musste CDU-Fraktionsvorsitzender Michael Paul erst mal richtig schlucken, wie er selbst seine erste Reaktion auf die Vorlage der Verwaltung im Gemeinderat beschrieb.

Weiter lesen Keine Kommentare

Home Footer Links