Header

Schnelles Bitschengässle

Kreiskämmerer stellt dem Walzbachtaler Gemeinderat Internetprojekt vor

Das Wössinger Gewerbegebiet „Bitschengässle“ wird eine schnelle Internetverbindung erhalten. Spätestens Anfang 2017 soll es zur Verfügung stehen, zeigte sich Ragnar Watteroth von einer schnellen Realisierung überzeugt. Sie sei andererseits für eine Akzeptanz bei den Gewerbetreibenden unverzichtbar, meinte der Kämmerer des Landkreises, der dem Walzbachtaler Gemeinderat die letzten Planungs-Schritte vorstellte. Der Gemeinderat billigte einstimmig die Planungen. Der Ausbau des schnellen Internets sei zwar keine originäre Aufgabe der Gemeinde. Wenn sich aber Telekom & Co zu entsprechenden Investitionen nicht bereit fänden, dann gebiete die spezielle Interessenlage Engagement der Kommunen und des Landkreises, wie auch vorher schon Bürgermeister Karl-Heinz Burgey erklärt hatte. Zurzeit laufen 50 Maßnahmen in 31 Gemeinden im Landkreis. Walzbachtal werde als 51. Projekt mit einem Backbone entlang der AVG-Trasse hinzukommen. 50 Mbit würden überall als Ausbauziel angestrebt und bald wohl mit symmetrischen 100 Mbit im Gewerbegebiet ausgebaut werden, informierte Watteroth. Das gesamte Projekt wird knapp 400.000 Euro kosten und im Tiefbau ausgeführt werden. Nach Abzug von Zuschüssen des Landes werden an der Gemeinde 132.000 Euro hängen bleiben. Die allerdings könnte diese Summe langfristig über Anschlusskosten für die Teilnehmer refinanzieren. In Aussicht stellte Watteroth weitere Maßnahmen am „Falltor“ (77.000 Euro) und im neuen Gewerbegebiet Hafnersgrund (110.000 Euro). Er gehe davon aus, dass sich 75 Prozent der Gewerbetreibenden beteiligen werden. Diese Zuversicht teilte der Bürgermeister. Er sah in dem Projekt „eine Riesenchance für die Gewerbetreibenden“ nicht ohne zu ergänzen, das neu nachgedacht werden müsse, sollten sich die Interessensbekundungen nicht in Verträgen niederschlagen.

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentare (1)

  • Avatar

    Graupensack

    |

    Zum Artikel „Bitschengaessle wird schnell“
    Schön das der Breitbandausbau vorwärts geht.
    Aber sollten in Walzbachtal nicht erst die Gebiete ausgebaut werden die weder Kabelanschluss / LTE noch DSL 384 haben ?
    Oder sind diese nicht Ertragreich genug ?

    Reply

Kommentieren

Home Footer Links