Header

Bezahlbarer Wohnraum

Für SPD Bretten Herausforderung für die Zukunft
(PM pol) Die SPD diskutiert mit Daniel Born, wohnungsbaupolitischer Sprecher der SPD- Landtagsfraktion, über die Wohnungsbau-Offensive für Baden-Württemberg. Dazu lädt die SPD Bretten zu einer öffentlichen Veranstaltung am Donnerstag, den 16.März 2017 auf 19.00 Uhr in die Pizzeria Ristorante Simmelturm ein. Aus Brettener Sicht wird Eugen Kurz, Geschäftsführer der Städtischen Wohnungsbaugesellschaft aufzeigen, wie schwierig es ist, den jahrelang vernachlässigten ’Sozialen Wohnungsbau’ mit dem dringenden Bedarf nach bezahlbaren Wohnraum für alle nachzukommen

Angesichts der weiter gestiegenen Engpässe auf dem Wohnungsmarkt, auch in Bretten, setzt derzeit die SPD-Landtagsfraktion die grün-schwarze Landesregierung mit einem ganzen Bündel an Vorschlägen für eine neue Offensive für mehr Wohnraum unter Druck. Das erklärte Ziel soll sein, dass Familien mit geringem Einkommen bezahlbaren Wohnraum finden und möglichst vielen der Traum von den eigenen vier Wänden erfüllt wird .Der Schwerpunkt soll außerdem zukünftig verstärkt auf sozialen Mietwohnungsbau liegen. Das Positionspapier sieht hierzu eine bessere Ausstattung des Landeswohnraumförderprogramms in Höhe von insgesamt knapp 300 Mio. Euro vor. Mit einer Halbierung der Grunderwerbssteuer beim Ersterwerb selbst genutzten Wohnraums soll gerade jungen Familien der Kauf einer Wohnung oder eines Häuschens erleichtert werden.

Den Plänen zufolge, sollen die Überteuerungen im Bauordnungsrecht, die derzeit noch Baumaßnahmen verlangsamen und Neubauten wie Mieten verteuern, durch niedrigere Hürden ersetzt werden. Der Schwerpunkt soll außerdem zukünftig verstärkt auf sozialen Mietwohnungsbau sowie einer Stärkung der sozialen Durchmischung liegen.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links