Header

B293-Unfall

Fünf Leichtverletzte und ein
Schwerverletzter

(PM) Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Montagabend gegen 18.50 Uhr auf der Bundesstraße 293 zwischen Berghausen und Jöhlingen. Dabei geriet ein 62-jähriger Mitsubishi-Fahrer, der in Richtung Jöhlingen fuhr, in einer leichten Rechtskurve zu weit in den Gegenverkehr.

Dort kam es zum Streifvorgang mit zwei entgegenkommenden Pkw. An einem von diesen wurde hierbei das Hinterrad abgerissen. Nachdem er vollends nach links von der Fahrbahn abgekommmen ist, blieb der Verursacher an einem Erdwall stehen. Ein dritter unbeteiligter Pkw konnte dem Verursacher ausweichen, wurde jedoch durch umherfliegende
Fahrzeugteile beschädigt.

   Aus den ersten beiden entgegenkommenden Pkw wurden drei bzw. zwei
Personen leicht verletzt, die jeweils eine ambulante Behandlung in einem Krankenhaus nach sich zog. Der verursachende Mitsubishi-Fahrer wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt, in ein Karlsruher Krankenhaus transportiert. Da während der Unfallaufnahme Alkoholgeruch wahrgenommen wurde, musste er im Krankenhaus eine
Blutentnahme an sich durchführen lassen. Ersten Ermittlungen zu Folge, ist er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

   Für die Unfallaufnahme und die sich anschließenden Bergungsmaßnahmen von drei beteiligten Pkw, musste die Bundesstraße
bis um kurz vor 23.00 Uhr komplett gesperrt bleiben. Dies führte zu
erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen im abendlichen Berufsverkehr.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links