Autor Archiv

Das Ende der Bürokratie

Keine Terminvereinbarung bei Kreisimpfzentren Heidelsheim und Sulzfeld mehr nötig    

(PM)  Für die Erstimpfung an den Kreisimpfzentren in Bruchsal-Heidelsheim und Sulzfeld ist ab sofort keine Terminvereinbarung mehr notwendig. Man kann während der Öffnungszeiten von täglich 9.00 bis 18.00 Uhr einfach vorbeikommen. Der Impfstoff kann frei ausgewählt werden: verfügbar sind die Impfstoffe von Astra-Zeneca, Biontech/Pfizer, Johnson&Johnson sowie Moderna.

Weiter lesen Keine Kommentare

Zwei Tage, zwei Unfälle

Eine fast unheimlich erscheinende Häufung von Unfällen auf dem B293-Streckenabschnitt zwischen Berghausen und Jöhlingen. Gestern verunglückte eine 43-jährige BMW-Fahrerin schwer, heute Morgen überschlug sich eine 18-jährige Corsa-Fahrerin ohne Fremdbeteiligung. Für den gestrigen Unfall sucht die Polizei jetzt Zeugen. Dazu deren Pressemeldungen:

Weiter lesen 2 Kommentare

Landkreis treibt Sonnenenergie voran

Dach- und Parkplatzflächen des Kreises werden mit PV-Anlagen ausgestattet

(PM).  Das im Oktober 2020 in Kraft getretene Klimaschutzgesetz des Landes Baden-Württemberg gibt eine stärkere Nutzung des Photovoltaik-Potenzials vor. So müssen ab dem 1. Januar 2022 bei Neubauvorhaben im Nichtwohnbereich Photovoltaikanlagen auf den Dächern und bei der Errichtung von Parkplatzflächen über 75 Stellplätzen Überdachungen vorgesehen werden, auf denen Photovoltaikanlagen installiert werden.

Weiter lesen Keine Kommentare

Landrat-Appell: Impfangebot wahrnehmen

Coronapandemie prägt personelle und finanzielle Situation im Landkreis Karlsruhe     

(PM)  Als größtes Gesundheitsamt in Baden-Württemberg, Träger zweier Impfzentren, Schulträger und Arbeitgeber war und ist der Landkreis Karlsruhe maßgebender Akteur in der Coronapandemie. Dem Verwaltungsausschuss des Kreistags wurde am 1. Juli Bericht über die organisatorischen, personellen und finanziellen Auswirkungen erstattet. Landrat Dr. Christoph Schnaudigel dankte allen, die sich für die Pandemiebekämpfung eingesetzt haben und betonte, dass sämtliche Abrechnungs- und Refinanzierungsmöglichkeiten ausgeschöpft werden.

Weiter lesen Keine Kommentare

Lob für ÖPNV im Landkreis

Verdoppelung des Angebots bis 2030 ist möglich

(PM)  Das Land Baden-Württemberg hat sich die Verdoppelung des öffentlichen Personennahverkehrs bis zum Jahr 2030 als Ziel gesetzt. Hierfür arbeitet es an der Entwicklung einer ÖPNV-Strategie. Um Grundlagen zu haben, wurde eine Agentur mit der Analyse des Status Quo beauftragt. Die Ergebnisse dieser Studie wurden dem Verwaltungsausschuss des Kreistags in seiner Sitzung vom 1. Juli vorgestellt.

Weiter lesen Keine Kommentare

Home Footer Links