Header

Ärger mit Harry

(PM) Auf der Anhöhe von Sparrowswick liegt die Leiche von Harry und gleich mehrere Dorfbewohner befürchten, ihn unfreiwillig aus dem Leben befördert zu haben. Hobbyjäger Albert Wiles denkt, er hätte Harry mit einem Kaninchen verwechselt und ergreift als erster die Initiative, indem er die Leiche verschwinden lässt und im Wald begräbt. Doch dabei bleibt er nicht unbemerkt; er trifft auch auf die anderen mutmaßlichen Täter. Mit ihnen zusammen versucht er, die wahre Todesursache herauszufinden. Aufgrund dessen hat Harry mitnichten die ewige Ruhe; mehrmals wird er wieder zu Tage gefördert und eingegraben. Dabei folgt nicht nur eine skurrile Episode auf die nächste; auch die verschroben-liebenswerten Einwohner Sparrowswicks finden auf unterschiedliche Arten zueinander. Ärger mit Harry ist eine schwarze Komödie mit zahlreichen Irrtümern und vielen überraschenden Wendungen.

Jack Trevor Story (1917-1991) war ein britischer Schriftsteller, der vor allem in der Zeit von 1940 bis 1970 zahlreiche Romane, Erzählungen, Drehbücher für Fernsehserien und Zeitungskolumnen verfasste. Sein erfolgreichster Roman war The Trouble with Harry, der 1955 von Alfred Hitchcock verfilmt wurde. Der in Deutschland unter dem Titel Immer Ärger mit Harry veröffentlichte Film ist eine der wenigen Komödien des „Masters of Suspense“ und zeichnet sich durch Hitchcocks typischen schwarzen Humor aus. An der Badischen Landesbühne ist der Stoff das erste Mal auf einer Theaterbühne zu sehen. Intendant Carsten Ramm und Chefdramaturgin Larissa Benszuweit erstellten die humorvolle Bühnenfassung auf Basis von Jack Trevor Storys Roman. Eine Besonderheit der Inszenierung von Carsten Ramm ist das Puppenspiel unter der Anleitung von Detlef Heinichen: Der vierjährige Junge Abie wird von Schauspielerin Jessica Schultheis mit einer lebensgroßen Puppe gespielt. Heinichen zeigte sich in der Spielzeit 2015.2016 bereits für das Puppenspiel in William Shakespeares Hamlet verantwortlich.

Mit: Cornelia Heilmann, Katharina Heißenhuber, Evelyn Nagel, Jessica Schultheis; Martin Behlert, Cornelius Danneberg, Stefan Holm, Inszenierung: Carsten Ramm, Kostüme: Kerstin Oelker, Musik: Hennes Holz, Puppenbau- und Training: Detlef Heinichen, Lichtgestaltung: Tilo Schwarz

Donnerstag, 12. Januar 2017, 19.30 Uhr Bretten, Stadtparkhalle Kartenvorverkauf: Tourist-Info Bretten, 07252.583710, touristinfo@bretten.de Buchhandlung Kolibri, 07252.957343, info2@kolibrionline.de

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links