Header

Acht Verletzte

Durch Rauchgase bei Küchenbrand
(PM) Vier Erwachsene und vier Kinder wurden am Dienstag, gegen 21.45 Uhr, durch Rauchgase bei einem Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Helga-Barth-Straße in Bretten verletzt. Sieben der Verletzten konnten das Krankenhaus nach kurzer Behandlung wieder verlassen, eine Verletzte musste stationär aufgenommen werden.

Eine 51-Jährige hatte Öl in einem Topf erhitzt. Durch die Hitzeentwicklung geriet das Öl in Brand, wodurch auch die über dem Herd angebrachte Dunstabzugshaube in Mitleidenschaft gezogen wurde. Bei den Verletzten handelt es sich um die 51-Jährige, einen durch die Hilferufe der 51-Jährigen aufmerksam gewordenen Mitbewohner, dem es gelang, die Flammen zu ersticken, sowie eine weitere im Haus wohnende Familie, die ebenfalls zur Hilfe kam. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 1000 Euro.

Mit der Polizei war die Feuerwehr mit 25 Feuerwehrleuten an den Brandort geeilt. 13 Rettungskräfte und ein Notarzt waren mit vier Rettungsfahrzeugen und einem Notarztwagen im Einsatz.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links