Header

Sporgassenzuschuss

Geldsegen aus dem Regierungspräsdium zu Jahresbeginn
(PM / NadR) Für die Umgestaltung der Sporgasse und die Sanierung der Weißhofer Galerie hat das Regierungspräsidium der Stadt Bretten jetzt einen Zuschuss in Höhe von 945.000 Euro gewährt. Die Stadtverwaltung hatte Ende des vergangenen Jahres die Abrechnungen der beiden Umgestaltungsmaßnahmen beim Regierungspräsidium vorgelegt und eine Förderung aus dem Sanierungstopf „Altstadt III“ beantragt. Diesem Antrag wurde nun komplett stattgegeben, so dass zu Jahresbeginn diese stattliche Summe auf dem Konto der Stadt eingehen wird.

„Wir freuen uns, dass Bund und Land unsere intensiven Anstrengungen zur Innenstadtentwicklung finanziell in diesem Umfang unterstützen“, kommentiert Oberbürgermeister Martin Wolff. Insgesamt haben Bund und Land im Sanierungsgebiet „Altstadt III“ Fördermittel von 4 Millionen Euro bewilligt, die schwerpunktmäßig in die Sanierung privater und öffentlicher Gebäude fließen sollen. So haben bereits mehrere Privateigentümer Fördermittel für die Sanierung ihrer Gebäude erhalten und auch die Fassadensanierung des Melanchthonhauses wurde aus diesem Sanierungstopf finanziell unterstützt.

Neben den Modernisierungsmaßnahmen sind auch die Umgestaltung öffentlicher Flächen sowie die Schaffung von Stellplätzen grundsätzlich im Rahmen der Städtebauförderung zuschussfähig. OB Wolff betont, dass der Löwenanteil der Fördergelder in die Erneuerung des Sporgassenparkplatzes fließen werde. Der OB sieht in der Zusage „ein sehr erfreulicher Start ins neue Jahr.“

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links