Header

60 Jahre in der CDU

Ehrungen beim Walzbachtaler Ortsverband der Union
Langjährige Mitglieder ehrte die Walzbachtaler CDU im Rahmen ihres Neujahrsemfpangs im Jöhlinger Martinussaal. Die Rolle des Laudatoren hatte der CDU-Landtagsabgeordnete Joachim Kößler übernommen. Der „Dienstälteste“, Gerhard Wolf, bringt es auf nicht wenig als 60 Jahre in der CDU.

Wolf sei, so betonte Kößler, bereits 1957 als 26jähriger junger Mann in die Christlich Demokratische Union eingetreten. Bereits 1959 sei er mit 29 Jahren in den Jöhlinger Gemeinderat gewählt worden. Ab 1971 habe Wolf dann bis 1984 ununterbrochen 25 Jahre lang dem fusionierten Gemeinderat angehört. Die gelungene Fusion der neuen Gemeinde dürfe als Meilenstein seines politischen Engagements gesehen werden. Ab dem 01.01.1966 sei er gleichzeitig Partei- und Fraktionsvorsitzender gewesen. Lngst trägt er den Titel des Ehrenvorsitzes des CDU Gemeindeverbandes gewürdigt.

Jochim Kößer ehrt zusammen mit dem Ortsvereinsvorsitzenden Michael Plaumann Gerhard Wolf, Dieter Bühler und Rainer Löffel.

Jochim Kößer ehrt zusammen mit dem Ortsvereinsvorsitzenden Michael Plaumann Gerhard Wolf, Dieter Bühler und Rainer Löffel.



Zwei „Vierzigjährige“ stehen ihm in ihrem kommunalpolitischen Engagement nur wenig nach. Rainer Löffel kam zunächst für die FWV in den Gemeinderat Walzbachtal. Schon 1974 sei er dann für die örtlichen CDU-Liste angetreten und habe stets hervorragende Ergebnissen erzielt. Über zwei Legislataurperioden hinweg habe er Walzbachtal auch im Kreisrat vertreten.

Ebenfalls 40 Jahre bei der CDU ist Dieter Bühler, wie Löffel 1971 in den ersten Walzbachtaler Gemeinderat gewählt und mehrfach in seinem Amt bestätigt. Für kurze Zeit war er zweiter stellvertretender Bürgermeister. Bühler sei überdies für die Gemeinde in vielfältiger Form ehrenamtlich tätig etwa als Vorsitzender des Seniorenbeirats oder als Seniorenheimfürsprechers im „Losenberg“.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links