Header

56 beim Fußballcamp des FC

Mit seinem Fußballcamp während der Sommerferien hat der FC Viktoria Jöhlingen fünf Jahre Pause gemacht. Auf die Neuauflage hatte das keinen negativen Einfluss. Nicht weniger als 56 Kinder zwischen sechs und vierzehn Jahren nahmen daran teil. Fünf Tage lang vermittelten acht Jugendtrainer des FC unter der sportlichen Leitung von Felix Kurz technische Fertigkeiten am Ball. Alles ehrenamtlich ohne einen Cent Honorar dafür zu sehen. Felix Kurz hatte als Mitarbeiter des FC Viktoria im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) den Ablauf und den Trainingsplan festgelegt. Schuß- und Konditionstraining wechselten sich mit Dribbeln und Kopfball ab. Fußball wurde natürlich auch gespielt und das nicht zu knapp. Wer sich dabei ausgepowert hatte oder wem schlicht der Sinn mal nicht nach Fußball stand, der hatte genügend Alternativen. Die Anlage des FC Viktoria bietet mit Tennisplätzen und Kegelbahnen dazu allerbeste Voraussetzungen. Immer wieder wurden Tennis- und Kegel-Einheiten eingestreut. Hier standen Franz Feger und Gerhard Spitz als Betreuer zur Verfügung. Und selbstverständlich lagen auch Mensch-Ärgere-Dich nicht und andere Brettspiele bereit. Die verbrauchte Energie holten sich die Jungs und drei Mädels direkt vor Ort zurück. Geradezu fürstlich wurden die ausgelaugten Körper während der Mittagszeit mit Köstlichkeiten vom FC-Wirt verwöhnt, der trotz seines Sommerurlaubs die Küche offen hielt. So umsorgt waren nicht nur die Kinder zufrieden. „Meine Kinder sind total begeistert“, meinte Mama Gabriele Meizinger und lobte das Betreuer-Team, das unter der organisatorischen Leitung der beiden FC-Vorsitzenden Frank und Christian Keller hervorragende Arbeit geleistet habe. Vollends unvergesslich wurde das Fußball-Camp durch das Trikot, das die Kinder am Ende mit nach Hause nehmen durften nach einem abschließenden Fußballspiel des sogenannten „Allstar-Teams“ gegen die Betreuer. Allesamt dürfen sich auf eine Wiederholung im nächsten Jahr freuen, die Vorsitzender Christian Keller in Aussicht stellte. Zwei neue FSJler seien für das nächste Jahr verpflichtet worden und böten ideale Voraussetzungen für die Neuauflage des Fußballcamps 2017.

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links