Header

270.000 € auf der Straße

B293 blockiert / Verkehr fließt durch Wössingen   Zu einem schweren Unfall kam es heute morgen gegen halbsechs auf der B293 zwischen den Anschlussstellen Wössingen Ost und West. Ein mit neun für Frankreich und die Schweiz bestimmten Citroen Kleinwagen (C3) beladener Autotransporter kippte um. Die Kleinwagen landeten zum Teil auf der Straße.   20161022-unfall-001-a   Der litauische Fahrer war angegurtet und blieb bis auf eine kleine Schramme an der Hand unverletzt und beobachtet die Bergungsarbeiten der Autos, mit denen er ursprünglich aus einem tschechischen Citroen-Werk gestartet war. Zug 1 der Walzbachtaler Feuerwehr – besser bekannt als Abteilung Wössingen – wurde zuerst alarmiert und übernahm die Aufgabe der Brandschutzsicherung ehe er vom Zug 2 Abteilung Jöhlingen abgelöst wurde. Den Wössinger Floriansjüngern war der Unfall nicht zupass gekommen, sind sie doch anderweitig im Moment schwer beschäftigt mit der Vorbereitung des Feuerwehrfestes, das im Rahmen der Wössinger Kerwe morgen satttfindet.   25 Mann der Bergungsfirma Böhler sind im Moment mit großem Besteck daran, den LKW wieder aufzurichten, und die restlichen im Transporter verbliebenen Kleinwagen herauszuholen. Die B293 wird nach Angaben der Bergungsfirma aller Voraussicht nach weit länger gesperrt bleiben als die von der Polzei prognostizierten 10Uhr. 20161022-unfall-007-a   Dazu hier die erste Pressemeldung des Karlsruher Polizeipräsidiums: Autotransporter kippt um und blockiert B 293, hoher Sachschaden 22.10.2016 – 07:22 Walzbachtal (ots) – Eine mehrere Stunden andauernde Sperrung der B 293 und hoher Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstagmorgen um 05.40 Uhr auf der Bundesstraße in Höhe Walzbachtal-Wössingen ereignet hat. Zur Unfallzeit war ein 41-jähriger Litauer mit einem in Litauen zugelassenen Autotransporter auf der B 293 aus Richtung Bretten in Richtung Walzbachtal unterwegs. Der Transporter hatte neun neuwertige Citroen-Kleinwagen geladen. In einer langgezogenen Rechtskurve kam der Transporter nach links von der Fahrbahn ab und kippte an der Böschung zur Seite. Fünf Neuwagen, die auf der oberen Ladefläche befestigt waren, lösten sich aus der Verankerung und verteilten sich auf und neben der Fahrbahn. Der Autotransporter und alle Neuwagen wurden stark beschädigt. Der Schaden wird auf rund 270.000 Euro geschätzt. Der Fahrer blieb unverletzt. Die Unfallursache wird noch untersucht. Der Fahrer gab an, dass er einem Wild ausgewichen sei. Zurzeit läuft die Bergung der Fahrzeuge. Die Sperrung der B 293 dürfte noch bis gegen 10.00 Uhr andauern. Der Verkehr wird örtlich umgeleitet. 20161022-unfall-006-a 20161022-unfall-005-a  

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Home Footer Links